Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Koloniale Grüsse aus Samoa" im Theater Neumarkt Zürich"Koloniale Grüsse aus Samoa" im Theater Neumarkt Zürich"Koloniale Grüsse aus...

"Koloniale Grüsse aus Samoa" im Theater Neumarkt Zürich

Premiere Mittwoch, 20. November 2019, 20 Uhr

Eine postkoloniale Lecture Performance von und mit Nele Solf, Friederike Helmes, Dorothea Mildenberger, Madhumita Nandi, Ronja Rinderknecht, Aline Stäheli, Sabrina Tannen.

 

„Wer nicht jahrelang unter Eingeborenen gelebt habe, wessen Herz nicht für sie schlage und wer nicht das Gefühl der Nächstenliebe auch für tieferstehende und andersdenkende und fühlende Menschen empfinde, der werde die Freudigkeit nie verstehen, mit der ein berufener Kolonisator an die Arbeit gehe.“ (Wilhelm Solf, 1908)

„The global north conquered and plundered during its colonial heyday, and still holds those countries hostage for debt, but it is also now depriving people of life’s necessities through its own addiction to high-carbon luxury.“ (Carola Rackete, 2019)

100 Jahre nach Wilhelm Solfs Herrschaft als deutscher Gouverneur auf Samoa haben Nele Solf und Madhumita Nandi den Inselstaat bereist und nach Resten einer vergessenen Historie gesucht. Am Neumarkt wird aus der Reise eine Lecture Performance. Die Frage ist: Müssen wir unser koloniales Erbe bei der Steuer angeben?

Ein Abend für die Reichen dieser Erde. Ein Abend für Zürich.

In Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule der Künste

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑