Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
KREATIONEN - Zweiteiliger Ballettabend von Alejandro Cerrudo und Jeroen Verbruggen - Staatstheater DarmstadtKREATIONEN - Zweiteiliger Ballettabend von Alejandro Cerrudo und Jeroen...KREATIONEN -...

KREATIONEN - Zweiteiliger Ballettabend von Alejandro Cerrudo und Jeroen Verbruggen - Staatstheater Darmstadt

Premiere am Samstag, 17. Februar 2018, 19.30 Uhr | Großes Haus

Nach „Grenzgänger“ in der Spielzeit 2015|16 begeben sich die Choreografen Alejandro Cerrudo und Jeroen Verbruggen nun mit dem Ensemble des Hessischen Staatsballetts auf die Suche nach dem Neu- und Wiederanfang.

 

Alejandro Cerrudo stellt sich mit „Now and Then“ Fragen von Vergangenheit und Gegenwart. Zwischen Bildern, die an Filmklassiker angelehnt scheinen, und einem poetischen, rauschhaften Bewegungsrepertoire entwickelt sich ein Strudel der Gesellschaftsentwürfe, bei dem doch immer die Bewegung im Mittelpunkt steht. Cerrudo hat u.a. für Daniil Simkin eine multimediale Choreografie im Guggenheim New York geschaffen.

Jeroen Verbruggen, derzeit einer der in Europa gefragtesten Choreografen seiner Generation, lässt in „The Great Trust“ die Stimmung kochen. In einer Manege begegnen sich die Stars eines Zirkus, bei dem nichts ist, wie es scheint – und nichts so funktioniert, wie es soll. Nicht nur durch eine ungewöhnliche Perspektive auf Spitzentanz wird der Topos „Zirkus“ verdreht, bis sich die virtuosen Absurditäten zu einem Ganzen zwischen Hommage und Gegenbild zusammenfügen.

Mit dem Hessischen Staatsballett

Now and Then
Choreografie Alejandro Cerrudo Musik Nils Frahm, Hans Zimmer u. a.
Lichtdesign Tanja Rühl

The Great Trust
Choreografie Jeroen Verbruggen Musik Stefan Levin
Bühne & Kostüm Thomas Mika
Dramaturgie Lisanne Wiegand

Vorstellungen am 23. Februar und 03. März.,

weitere Termine unter www.staatstheater-darmstadt.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑