Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Kruso" von Lutz Seiler - Stück von Dagmar Borrmann nach dem gleichnamigen Roman - Hans Otto Theater Potsdam"Kruso" von Lutz Seiler - Stück von Dagmar Borrmann nach dem gleichnamigen..."Kruso" von Lutz Seiler...

"Kruso" von Lutz Seiler - Stück von Dagmar Borrmann nach dem gleichnamigen Roman - Hans Otto Theater Potsdam

Premiere 15. Januar 2016, 19:30, Neues Theater Potsdam. -----

Als seine Freundin bei einem Verkehrsunfall stirbt, schultert der Literaturstudent Edgar seine Tasche, schließt seine Wohnung ab und geht; er geht soweit weg wie möglich, in die entfernteste Ecke seiner Heimat, nach Hiddensee.

 

Die Insel ist Grenzgebiet, er muß sich Arbeit und Unterkunft suchen, wenn er bleiben will. Beides findet er als Abwäscher in einem Ferienrestaurant. Dort trifft er auf eine sonderbare Gemeinschaft von Fernesuchern, Randexistenzen und Auserwählten – »Eskaas«, Saisonkräfte, wie er. Oberhaupt der Runde ist Alexander Krusowitsch, »Kruso«. Mit ihm verbindet Edgar bald eine widerspruchsvolle, ja rätselhafte Freundschaft.

 

Kruso, der seine Schwester an das Meer verlor und die Insel seither nicht verlassen kann, lebt dafür, all jene vor dem Schritt über die letzte Grenze zu bewahren, die mit dem Sehnsuchtsblick hinüber nach Møn, zur anderen Seite der Welt, gekommen sind, jene, die er die »Schiffbrüchigen« nennt. Er liest sie abends, nach der letzten Fähre, zusammen, auf daß sie gespeist, gewaschen und behaust werden, zu sich finden und in neu gewonnener Freiheit auferstehen. Als sich am Ende dieses Sommers von 1989 die Grenzen öffnen, leert sich die Insel. Krusos Jünger entzweien sich, zerstreuen sich, ergeben sich den Heilsversprechen einer neuen Zeit. Nur Ed bleibt an seiner Seite. Ihm vermacht Kruso seinen Lebensauftrag: Finde meine Schwester …

 

Für »Kruso« erhielt Lutz Seiler 2014 den Deutschen Buchpreis und den Uwe-Johnson-Preis. Der 1963 in Gera geborene Lyriker und Prosaautor lebt alternierend in Wilhelmshorst bei Potsdam, wo er seit 1997 das Literaturprogramm im Peter-Huchel-Haus leitet, und in Stockholm.

 

In einer Einrichtung für das Hans Otto Theater Potsdam

 

Regie Elias Perrig

Bühne / Kostüme Marsha Ginsberg

Musik Marc Eisenschink

Dramaturgie Ute Scharfenberg

 

Besetzung

Ed Holger Bülow

Kruso Raphael Rubino

Krombach / Rommstedt / Wächter Christoph Hohmann

Rimbaud Eddie Irle

Koch-Mike Michael Schrodt

René Axel Sichrovsky

Rick / Mann mit Heliomaticbrille Philipp Mauritz

G. / Cleo / Verrückter Junge Larissa Aimée Breidbach

Karola Andrea Thelemann

 

Januar 2016

Freitag 15.

Samstag 23.

Sonntag 24.

 

Februar 2016

Samstag 20.

Sonntag 21.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑