Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„La Grande Magia“, Oper von Manfred Trojahn, Musiktheater im Revier Gelsenkirchen„La Grande Magia“, Oper von Manfred Trojahn, Musiktheater im Revier...„La Grande Magia“, Oper...

„La Grande Magia“, Oper von Manfred Trojahn, Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

Premiere 24. März um 19.30 Uhr im Großen Haus. -----

Auf der Seeterrasse des Hotels Metropole zeigt sich schnell, wie rissig die Fassade der ehrenwerten Familie Di Spelta ist: Calogero ist es nicht gelungen, seine Frau Marta glücklich zu machen.

 

 

Ein Nebenbuhler Calogeros überredet den verarmten Zauberkünstler Otto Marvuglia dazu, Marta fortzuzaubern, doch zu dessen Schrecken verschwindet sie wirklich. Aus der Not heraus reicht der Zauberer dem rasenden Ehemann zur Beschwichtigung eine Schatulle: Gelänge es ihm, diese im Glauben an die wahre Liebe zu öffnen, könne er seine Gattin darin finden. Doch selbst nach sieben Jahren noch verharrt Calogero in der ihm auferlegten Illusion, daran ändert auch die plötzliche Rückkehr Martas nichts.

 

Die Lebendigkeit der Oper als „unerhörte Kunst“ zeigt sich besonders eindrucksvoll in „La Grande Magia“, nach der Uraufführung 2008 an der Dresdner Semperoper nun im MiR zum zweiten Mal überhaupt auf die Bühne gebracht. „Erzählendes Musiktheater“, aus der Leidenschaft entstanden, „die Finger nicht vom Theater lassen zu können“, nennt der in Düsseldorf lebende Manfred Trojahn dieses geheimnisvolle Lebens- und Lügenspiel nach einem Schauspiel von Eduardo de Filippo. In mediterraner Atmosphäre – „Seestück mit Nachtwind“ heißt ein Zwischenspiel – entspinnt sich ein verwirrendes Gedankenexperiment, wie ein Mensch einer psychologischen Extremsituation verfällt und diese in einen Lebensentwurf verwandelt.

 

Libretto von Christian Martin Fuchs Nach dem gleichnamigen Schauspiel von

Eduardo De Filippo

UA 2008

In deutscher Sprache

 

Musikalische Leitung

Lutz Rademacher

Inszenierung

Gabriele Rech

Bühne

Dieter Richter

Kostüme

Renée Listerdal

Produktionsdramaturgie

Ulla Theißen

 

Marta di Spelta

Alfia Kamalova

Calogero di Spelta

Daniel Magdal

Matilde di Spelta

Christa Platzer

Rosa Intrugli

Sylvia Koke

Oreste Intrugli

Lars-Oliver Rühl

Marcello Polvero

Piotr Prochera

Gregorio Polvero, ein Fehltritt seiner Frau

E. Mark Murphy

Mariano d` Albino

Sejong Chang

Otto Marvuglia, ein Zauberer

Urban Malmberg

Zaira, seine Frau

Noriko Ogawa-Yatake

Arturo Recchia, ein Überlebenskünstler

William Saetre

Amelia

Alexandra Lubchansky

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑