Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Landestheater Niederösterreich St. Pölten: Digitale Formate Landestheater Niederösterreich St. Pölten: Digitale Formate Landestheater...

Landestheater Niederösterreich St. Pölten: Digitale Formate

ab Freitag, 29.01.2021, 19.30 Uhr

Auch wenn die digitale Bühne kein Ersatz für das Theater-Live-Erlebnis ist, bleibt das Landestheater Niederösterreich, wie in den vergangen Monaten auch, unter #wirkommenwieder weiterhin mit seinem Publikum verbunden, entwickelt neue digitale Formate und streamt aus dem Archiv.

 

 

 

Copyright: Alexi Pelekanos, "Steilwand"

Ab Freitag, 29.01.2021, 19.30 Uhr bis Sonntag, 31.01.2021, 19.30 Uhr
STEILWAND von Simon Stephens Regie Annette Holzmann mit Tim Breyvogel.
(Der Stream war ursprünglich für 08.01.21 geplant konnte aber aus technischen Gründen nicht gezeigt werden)

Für Kinder und Familien gibt es in den Semesterferien ab
Freitag, 05.02.2021, 14.00 Uhr bis Sonntag, 07.02.2021, 14 Uhr
DAS STÄDTCHEN DRUMHERUM von Mira Lobe Regie Nehle Dick

Am Faschingswochenende: die Koproduktion mit dem Stadttheater Klagenfurt
DER PARASIT von Friedrich Schiller Regie Fabian Alder
Freitag, 12.02.2021 ab 19.30 Uhr bis Faschingssonntag, 15.02.2021, 19.30 Uhr

Die Streams sind jeweils 48 Stunden frei auf der Website www.landestheater.net verfügbar.

Weiters gibt es mit dem Digitalen Programmheft ein neues Format: Derzeit sollte „Das kleine Gespenst“ über die Bühne im Großen Haus des Landestheaters fliegen.

Die Regisseurin Asli Kislal hat Otfried Preußlers Kinderbuchklassiker mit viel Humor und zauberhaften Theater-Bildern auf die Bühne gebracht. Bis die Inszenierung live gezeigt werdren kann, gibt das „Digitale Programmheft“ für kleine und große Zuschauer*innen augenzwinkernde Einblicke in die Geschichte und die Probenarbeit.

Online für 2 Wochen ab Freitag, 29.01.2021, 14.00 Uhr

Auch die Theatervermittlung bietet zahlreiche digitale Formate an:
Jeden Dienstag von 16:00 – 18:00 trifft sich der Jugendtheaterclub online
Es wird improvisiert, erzählt, in Rollen geschlüpft – offen für Jugendliche ab 14 Jahren

Sa 27.02. Online-Workshop „Unser Theater der Zukunft“ - Eine Kooperation von Landestheater Niederösterreich, Salzburger Landestheater und Schauspielhaus Graz. Jugendliche aus den verschiedensten Regionen Österreichs können gemeinsam mit Theaterpädagog*innen aus Niederösterreich, Salzburg und Graz Fragen an das Medium Theater stellen und eine Wunschvorstellung entwerfen. Für Jugendliche ab 14 Jahren

Online-Angebote für Schulen: ONLINE-STREAMINGS UND ONLINE-NACHBEREITUNGEN

Für Schulkassen gibt es folgende Eigenproduktionen als kostenlosen Stream im Spielplan:

DIE NIBELUNGEN ab 12 Jahren - GANDHI – DER SCHMALE GRAT ab 14 Jahren - HAMLET ab 14 Jahren

Zu diesen Stücken bieten die Theaterpädagoginnen Nachbereitungen online an, in denen sich die Schüler*innen mit den Themen, Inhalten, Figuren und Theatermitteln auseinandersetzen können. (Anmeldungen unter julia.perschon@landestheater.net)

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑