Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
LAST NIGHT IN SWEDEN oder DONALD TRUMP UND DIE KUNST DES WRESTLING im Freien Werkstatt Theater KölnLAST NIGHT IN SWEDEN oder DONALD TRUMP UND DIE KUNST DES WRESTLING im Freien...LAST NIGHT IN SWEDEN...

LAST NIGHT IN SWEDEN oder DONALD TRUMP UND DIE KUNST DES WRESTLING im Freien Werkstatt Theater Köln

Premiere 14. September 2017, 20 Uhr. -----

mit Vernissage der Ausstellung "Fake News & Friends" mit Arbeiten des Kölner Künstlers Marcel Terrani um 19 Uhr.´--- Der Grenzbereich zwischen Fakten und Fiktion, Dokumentation und Märchen, Realismus und Imagination war bislang Hoheitsgebiet der Kunst und besonders des Theaters. Seit Neuestem trifft es dort auf die Politik und deren „alternative Fakten“. Nichts scheint mehr wirklich und nichts mehr unwirklich in Zeiten von Trump, „The Donald“, der von der Ruhmeshalle des Wrestling ins Weiße Haus umzog.

Bringen wir Theaterlicht ins Dunkel und erzählen die besseren, wahreren und schöneren Lügen. It's time to take out the trash!

 

Inszenierung von Guido Rademachers zum Spielzeitschwerpunkt "Lüge & Wahrheit". Guido Rademachers arbeitete als Dramaturg am Theater der Keller und inszenierte in Köln für das Rose Theegarten Ensemble. Seine Regiearbeiten „Andy Warhol just Finished Eating a Hamburger“ und „Am Ende der Nacht“ kamen am Freien Werkstatt Theater auf die Bühne.

 

Mit Fiona Metscher, Anton Schieffer, Gerhard Seidel

 

Stückentwicklung und Inszenierung Guido Rademachers

Bühne und Video Kai Gusseck

Kostüme Yvonne Schürmann

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑