Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Lehman Brothers. Aufstieg und Fall einer Dynastie" von Stefano Massini, Schauspiel Köln im Depot "Lehman Brothers. Aufstieg und Fall einer Dynastie" von Stefano Massini,..."Lehman Brothers....

"Lehman Brothers. Aufstieg und Fall einer Dynastie" von Stefano Massini, Schauspiel Köln im Depot

18. März 2016 | 19.30 | 19.03. | Depot 1, Kölner Premiere im Rahmen der lit.COLOGNE. -----

Der Hafen von New York. Mole number four. Hier betritt unter den Einwanderern aus Europa ein deutscher Jude 1844 das amerikanische Festland. Sein Name: Heyum Lehmann. Bald aber bekommt er einen neuen: Henry Lehman. Wie viele emigrierte Juden steigt er in die Textilbranche ein und eröffnet in Montgomery, Alabama, ein eigenes Geschäft.

Kurz darauf folgen ihm seine beiden Brüder, und bald schon beginnt das Unternehmen rasant zu wachsen. Aus dem Verkauf von Textilien wird der Handel mit Baumwolle, wird die Spekulation mit Rohstoffen, bis schließlich die Waren mehr und mehr in den Hintergrund geraten und nur noch eines im Zentrum steht: das Geld. Binnen 150 Jahren geht aus dem kleinen Familienunternehmen der Lehmann-Brüder eine der erfolgreichsten Investmentbanken der Welt hervor.

 

Der italienische Dramatiker Stefano Massini erzählt in epischer Form vom Aufstieg und Fall einer jüdischen Familiendynastie. Gleichzeitig entwirft er in großartigen Bildern eine Chronik des Handels und der Spekulation mit Geld. Als deutschsprachige Erstaufführung feierte das Stück in der Regie von Stefan Bachmann erfolgreich am Staatsschauspiel Dresden seine Premiere. Nun kommt es nach Köln!

 

Koproduktion mit dem Staatsschauspiel Dresden

 

Mit Sascha Göpel · Simon Kirsch · Philipp Lux · Ahmad Mesgarha · Thomas Müller · Torsten Ranft · Jörg Ratjen

 

Regie Stefan Bachmann

Bühne Olaf Altmann

Kostüme Barbara Drosihn

Musik Sven Kaiser

Dramaturgie Felicitas Zürcher

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑