Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
LOVE PEACE AND HAPPINESS - Selbstmanagement-Erfolgs-Seminar von Sebastian Seidel - Sensemble Theater Augsburg LOVE PEACE AND HAPPINESS - Selbstmanagement-Erfolgs-Seminar von Sebastian...LOVE PEACE AND HAPPINESS...

LOVE PEACE AND HAPPINESS - Selbstmanagement-Erfolgs-Seminar von Sebastian Seidel - Sensemble Theater Augsburg

Premiere: Samstag, 27. September 2014, 20.30 Uhr. -----

Selbstmanagement. Die Grundlage unserer Gesellschaft. Ohne Frage. Jeder in unserem schönen Land ist aufgefordert, sich selbst zu vermarkten und ein erfolgreicher Unternehmer zu werden. Gleichgültig was er/sie zu verkaufen hat.

Auf jeden Fall zumindest die eigene Haut. Vorbei sind die Zeiten, in denen man/frau sich auf einen gesicherten Arbeitsplatz und dann auf eine sichere Rente verlassen konnte. Grund genug, den Aufbruch in die neue Zeit zu wagen und sein eigenes Potential zu wecken. Was will ich sein? Wofür will ich stehen? Macht mein Leben Sinn?

 

Mit viel Komik, Witz und Selbstironie hilft Ihnen die Erfolgstrainerin auf die Sprünge und zeigt Ihnen, wie man/frau weltweit begehrt wird. Ihr Seminar „LOVE PEACE AND HAPPINESS“ ist eine Weiterentwicklung der Sensemble-Produktion „Selbstmanagement 1-3“ aus dem Jahr 2004.

 

„Jede Frau und jeder Mann auf diesem Planeten hat das Recht und die Pflicht, seine persönliche Freiheit zu maximieren – stand up and fight for your personal pursuit of happiness! Now or never.“

 

„I am what I am. I am now – I am WOW!”

 

mit Birgit Linner und Daniela Nering

 

Regie: Sebastian Seidel

Songs / Video: Serge Davidov

Kostüme: Sonja Reinighaus (rein.design) / Adele Volz (Respekt Mode- und Textildesign)

 

weitere Termine: 2./3., 10./11., 18., 24./25. Oktober, 1. November, je 20.30 Uhr

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑