Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
»Lucia di Lammermoor« von Gaetano Donizetti - Semperoper Dresden»Lucia di Lammermoor« von Gaetano Donizetti - Semperoper Dresden»Lucia di Lammermoor«...

»Lucia di Lammermoor« von Gaetano Donizetti - Semperoper Dresden

Premiere am 18. November 2017, 18:00. -----

»Lucia di Lammermoor« ist eine hochemotionale Studie der Affekte zwischen Liebe und Hass, Intrigen und Treueschwüren und gehört zu den herausragenden Werken der Belcanto-Literatur. Nach 80 Jahren ist die Oper erstmals wieder in einer szenischen Umsetzung auf der Bühne der Semperoper zu erleben.

 

 

Basierend auf dem Roman des schottisch Nationaldichters Walter Scott und in der traumhaft ätherischen Musik Gaetano Donizettis entspinnt sich in diesem spannenden Opernthriller in Szene und Musik auf der Bühne der Semperoper die Intrige um die unglückliche Liebesgeschichte von Lucia und Edgardo, die verfeindeten Familien angehören. Durchzogen von den rauen Weiten des schottischen Hochlands und mystischen Geistererscheinungen gerät hier eine junge Frau in die Mühlen politisch motivierter Handlungen einer Gesellschaft, in der die Liebe zum Feind nicht geduldet und streng bestraft wird. Sie zerbricht daran, wird zur Mörderin und liefert sich schließlich selbst dem Wahnsinn aus.

 

An der Semperoper Dresden stellt sich der vielfach ausgezeichnete Regisseur und große Erzähler des psychologischen Theaters Dietrich W. Hilsdorf mit der Inszenierung dieser Oper erstmal als Regisseur vor. Das Bühnenbild stammt von Johannes Leiacker, die Kostüme entwirft Gesine Völlm. Am Pult der Sächsischen Staatskapelle Dresden steht Giampaolo Bisanti. Am Samstag, den 18. November wird die Belcanto-Oper an der Semperoper ihre Premiere erleben. Beginn ist um 18 Uhr. Eine Premierenkostprobe am 14. November, 18 Uhr gibt erste Einblicke in das Werk.

 

In der Titelrolle ist Venera Gimadieva zu erleben, Edgaras Montvidas gibt Edgardo Ravenswood, Lord Enrico Ashton ist Alexeij Isaev. Simeon Esper verkörpert den ungeliebten Ehemann Lord Arturo Bucklaw, Georg Zeppenfeld interpretiert die Rolle des Raimondo Bidebent. Es singt der Sächsische Staatsopernchor Dresden. Es spielt die Sächsische Staatskapelle Dresden.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑