Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
LUCIA DI LAMMERMOOR von Gaetano Donizetti im Theater BonnLUCIA DI LAMMERMOOR von Gaetano Donizetti im Theater BonnLUCIA DI LAMMERMOOR von...

LUCIA DI LAMMERMOOR von Gaetano Donizetti im Theater Bonn

Premiere Sonntag, den 30. Oktober 2016 | 18.00 Uhr | Opernhaus. -----

Eine Frau liebt einen Mann und wird von diesem wiedergeliebt. Die Familien der Liebenden sind verfeindet in einem generationenwährenden Konkurrenzkampf und so muss sie schließlich in die Heirat mit einem anderen einwilligen. Noch in der Hochzeitsnacht kommt der Bräutigam durch die Hand der Frau zu Tode.

Die Tat einer Wahnsinnigen? Höhepunkt von Gaetano Donizettis tragischer Oper LUCIA DI LAMMERMOOR ist in der Tat die berühmte Wahnsinnsarie der Lucia im dritten Akt – ein einziger als real empfundener Moment von Ausgleich und Harmonie im Leben einer Frau, der das Grundrecht auf die

Bestimmung des eigenen Lebens versagt wird – ein Moment von Befreiung, der auch für sie im Tod endet. Das Werk zählt zu den wichtigsten Opern Donizettis und machte ihn zum Star des italienischen Belcanto. Regisseur David Alden beschreibt die Oper, als „düsteres romantisches Märchen mit schauerhaften Elementen wie Geistern und inneren Dämonen“.

 

LUCIA DI LAMMERMOOR ist eine Kooperation des Theater Bonn mit der English National Opera, London. Die musikalische Leitung liegt in den Händen des Chefdirigenten Jacques

Lacombe.

 

Weitere Spieltermine: Mittwoch, 02.11.2016, 19.30 Uhr | Donnerstag, 10.11.2016, 19.30 Uhr |

Freitag, 18.11.2016, 19.30 Uhr im Opernhaus

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑