Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Mainfranken Theater Würzburg ernennt Berthold Warnecke als Operndirektor zur Spielzeit 2016/2017Mainfranken Theater Würzburg ernennt Berthold Warnecke als Operndirektor zur...Mainfranken Theater...

Mainfranken Theater Würzburg ernennt Berthold Warnecke als Operndirektor zur Spielzeit 2016/2017

Mit Beginn der Saison 2016/2017 wird Berthold Warnecke Operndirektor am Mainfranken Theater Würzburg. Seit September 2007 gehörte er als Musikdramaturg dem Ensemble des Theaters Erfurt an. In der gleichen Funktion sowie als Persönlicher Referent des Generalmusikdirektors war er zuvor von 1998 bis 2007 am Theater Münster beziehungsweise beim Sinfonieorchester Münster engagiert. Darüber hinaus ist Warnecke seit 2007 Intendant des Musikfestivals Schloss Cappenberg.

Mit der eigens geschaffenen Position des Operndirektors legt der designierte Intendant Markus Trabusch einen ersten Grundstein für seine weitere künstlerische Planung, die im kommenden Frühjahr mit Bekanntgabe des Spielplans 2016/2017 vorgestellt werden soll. Markus Trabusch intendiert mit der neu geschaffenen Stelle des Operndirektors eine Stärkung des Musiktheaters. Der Schauspielsparte wird der designierte Intendant künftig selbst vorstehen.

 

Berthold Warnecke arbeitete in den vergangenen Jahren mit Regisseuren wie Marc Adam, Matthew Ferraro, Lorenzo Fioroni, Rosamund Gilmore, Jean-Louis Grinda, Michael Hampe, Dietrich Hilsdorf, Stephen Lawless, Guy Montavon, Gabriele Rech und Pamela Recinella zusammen. 2006 betreute er in Münster als Dramaturg die Michael Jary-Revue von Götz Alsmann. Prägende Erfahrungen gewann er ferner durch die Zusammenarbeit mit Persönlichkeiten wie Katharina Thalbach, Werner Schneyder und insbesondere Dominique Horwitz, für dessen Revue Musik Macht Manipulation er als Autor verantwortlich zeichnete (Uraufführung: Mai 2015, WDR Funkhausorchester Köln). Künftige Projekte werden ihn darüber hinaus unter anderem erstmals mit Katharina Wagner zusammenführen. Im Frühjahr 2016 wird er an der Seite von Guy Montavon die Neuproduktion Luigi Cherubinis Medea an der Opéra de Nice dramaturgisch betreuen.

 

1971 in Münster geboren, absolvierte Berthold Warnecke sein Studium der Musikwissenschaft, Germanistik und Romanistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und an der Scuola di Paleografia e Filologia Musicale in Cremona (Italien); 1999 wurde er promoviert. 2005 bis 2007 war er Lehrbeauftragter am Musikwissenschaftlichen Seminar der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, seit 2013 hat er einen Lehrauftrag am Kommunikationswissenschaftlichen Seminar der Universität Erfurt inne.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑