Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
MARIA SCHRADER: AUSGEZEICHNETE SCHAUSPIELERIN - Darsteller-Preis des diesjährigen NRW TheaterfestivalsMARIA SCHRADER: AUSGEZEICHNETE SCHAUSPIELERIN - Darsteller-Preis des...MARIA SCHRADER:...

MARIA SCHRADER: AUSGEZEICHNETE SCHAUSPIELERIN - Darsteller-Preis des diesjährigen NRW Theaterfestivals

Zum Abschluss der NRW-Theaterfestivals "westwärts", zu dem das Schauspiel Köln mit "Das Goldene Vlies" in der Regie von Karin Beier eingeladen war, ging am 30. April 2009 der Schauspielpreis nach Köln.

 

Juror Laurent Muhleisen, Dramaturg der Comédie Française und ausgewiesener Kenner der französischen wie der deutschen Theaterlandschaft, entschied: Für ihre herausragende darstellerische Leistung wurde Maria Schrader in der Rolle der Medea mit dem 1. Preis geehrt.

 

Schon im vergangenen Jahr wurden zwei Kölner Schauspielerinnen beim NRW-Theaterfestival ausgezeichnet: Die Prämie für die beste Hauptrolle erhielt Patrycia Ziolkowska für die Darstellung der Kriemhild, Gegenspielerin Maja Schöne als Brunhild siegte mit der besten Nebenrolle in Karin Beiers Inszenierung „Die Nibelungen“.

 

"Das Goldene Vlies" gastiert am 15. und 16. Mai im Rahmen der Maifestspiele am Staatstheater in Wiesbaden und steht am 12. Juni noch ein letztes Mal vor der Sommerpause in Köln auf dem Spielplan.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑