Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Mein Mann dein Mann - Thomas Mann im Burgtheater WienMein Mann dein Mann - Thomas Mann im Burgtheater WienMein Mann dein Mann -...

Mein Mann dein Mann - Thomas Mann im Burgtheater Wien

KasinoBar am Schwarzenbergplatz. Premiere am 13.06. 2009 um 20.00 Uhr

Eine Doppel-Hommage auf Thomas Mann und Rudolf Melichar

 

Rudolf Melichar erinnert sich anlässlich seines 80. Geburtstages an seine Begegnung mit Thomas Mann in seiner Jugend und liest seine Lieblingspassagen aus dem Roman "Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull".

 

Unterstützt von Elisabeth Augustin, die ihm Fragen stellt und seine französischen Lieblingslieder singt, und von den Musikern Otmar Klein und Max Tschida.

 

"Ich saß mit meinem Vater und einem seiner Komponistenfreunde in einem Café in Gastein auf einer sonnigen Terrasse, als ich zwei Tische weiter Thomas Mann sitzen sah, und starrte zu ihm hinüber. Meine literarische Ikone war mit einem Mal lebendig geworden und saß, in grauem Anzug und heller Krawatte, vor mir. Seine Bücher hatte ich mehrmals gelesen und konnte viele Stellen auswendig. ... Ich fühlte mich wie Felix Krull, alias Marquis de Venosta, der im Speisewagen des Zuges von Paris nach Lissabon auf Professor Kuckuck trifft, und ging im Geiste all die wunderbaren Sätze durch, die der Professor zum vermeintlichen Marquis sprach und die sein Leben verändern und in eine besondere Richtung lenken sollten ..."

 

Buch/Regie: Elisabeth Augustin

Musik: Otmar Klein, Max Tschida

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑