Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Milo Rau-Retrospektive in ParisMilo Rau-Retrospektive in ParisMilo Rau-Retrospektive...

Milo Rau-Retrospektive in Paris

vom 3. - 15. März 2015 präsentieren das Théâtre Nanterre-Amandiers und das Centre Culturel Suisse Paris die erste umfassende Retrospektive zur Arbeit von Milo Rau in Frankreich. Die Pariser Retrospektive versammelt sechs der wichtigsten Theater- und Filmproduktionen eines der "europaweit gefragtesten" (La Libre Belgique) Regisseure unserer Zeit: eine Gesamtschau über die wechselnden Ansätze und ästhetischen Formate von Milo Raus Produktionsgesellschaft IIPM.

Die Werkschau wird begleitet von Diskussionen, Künstlergesprächen und einem Seminar über die ästhetischen und politischen Hintergründe von Produktionen wie „Breiviks Erklärung“ (2012), „Die Moskauer Prozesse“ (2013) oder „The Civil Wars“ (2014).

 

Terminübersicht

 

Centre Culturel Suisse BREIVIKS ERKLÄRUNG (2012)

5. März 2015 / 20 Uhr

Performance, 60 min, im Anschluss Gespräch mit dem Regisseur Milo Rau und dem französischen Autor

Richard Millet ("Louange littéraire d'Anders B. Breivik").

 

HATE RADIO (2014)

12. März 2015 / 18:30 Uhr

Dokumentarfilm, 60min, im Anschluss Debatte mit dem Regisseur Milo Rau.

 

Théâtre Nanterre-Amandiers

 

HATE RADIO (2011)

3. - 8. März 2015 / 19:30 Uhr

Performance, 125 min

 

THE CIVIL WARS (2014)

10. - 15. März 2015 / 20:30 Uhr

Performance, 120 min

Im Anschluss an die Aufführung am 12. März Diskussion mit dem Regisseur Milo Rau und den Schauspielern.

 

DIE LETZTEN TAGE DER CEAUSESCUS (2010)

7. März 2015 / 17 Uhr

Dokumentarfilm, 88 min

 

SEMINAR NEUE THEATRALITÄT

13. März 2015 / 12 Uhr

Seminar, 180 min, mit dem Regisseur Milo Rau, dem Choreografen Jérôme Bel und den Kunsthistorikern Janig Bégoc und Cyrille Bret.

 

DIE MOSKAUER PROZESSE (2014)

14. März 2015 / 18 Uhr

Dokumentarfilm, 90 min

 

****

 

WEITERE INFORMATIONEN & TICKETS:

www.nanterre-amandiers.com

www.ccsparis.com

 

Nächste Premieren von Milo Rau / IIPM

 

THE DARK AGES

Performance von Milo Rau und Laibach

11. April 2015 / Residenztheater / München

 

ALTHUSSERS HÄNDE

Buch von Milo Rau

15. April 2015 / Verbrecher Verlag / Berlin

 

DAS KONGO TRIBUNAL

Film und Performance von Milo Rau

29. - 31. Mai 2015 / Collège Alfajiri / Bukavu

26. - 28. Juni 2015 / Sophiensaele / Berlin

 

ALLE TOURDATEN

www.international-institute.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die bisherigen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑