Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
MOZART UND SALIERI - EIN MUSIKALISCHER SOLOABEND VON ANDREJ AGRANOVSKI UND NILS STRUNK im Badischen Staatstheater KarlsruheMOZART UND SALIERI - EIN MUSIKALISCHER SOLOABEND VON ANDREJ AGRANOVSKI UND...MOZART UND SALIERI - EIN...

MOZART UND SALIERI - EIN MUSIKALISCHER SOLOABEND VON ANDREJ AGRANOVSKI UND NILS STRUNK im Badischen Staatstheater Karlsruhe

PREMIERE 20.09.2020, 19:00 - KLEINES HAUS

Die genialen Komponisten Antonio Salieri und Wolfgang Amadeus Mozart waren einander zu Lebzeiten positiv gestimmt. Nach Salieris Tod allerdings wurden Gerüchte laut, dieser hätte auf dem Sterbebett gestanden, Mozart vergiftet zu haben. Zirka 100 Jahre nach Mozarts Tod dramatisierte Alexander Puschkin die letzte fiktive Begegnung zwischen den beiden Komponisten. Er begründete somit die Legende um den leidenschaftlichen Neid des fleißigen Handwerkers Salieri auf Mozarts gottgegebenes Genie, die auch Peter Shaffer für sein berühmtes Theaterstück Amadeus, das später auch verfilmt wurde, als Grundlage diente.

 

Andrej Agranovski kommt von der Theaterakademie August Everding in München neu in das Ensemble des SCHAUSPIELS. Ausgehend von Puschkins und Shaffers Texten entwickelt er gemeinsam mit Nils Strunk einen Soloabend, mit dem er sich dem Karlsruher Publikum vorstellt und sein spielerisches und musikalisches Talent zeigt. Er ist Salieri und Mozart in wechselnden Rollen und spielt dazu auf dem Klavier. Für Schauspiel- und Musikliebhaber*innen ein absolutes Must-See und ein humorvoller Ausflug in die Vergangenheit, der die Klassik lebendig werden lässt.

NACH TEXTEN VON ALEXANDER PUSCHKIN UND PETER SHAFFER

Mit    Andrej Agranovski

Regie    Nils Strunk
Kostüme    Andrej Agranovski
    Nils Strunk
Dramaturgie    Eivind Haugland
    Nele Lindemann
Regieassistenz    Jenny Regnet
Bühnenbildassistenz    Emily Ortlepp

Sonntag, 11.10., 15:00 - KLEINES HAUS
Freitag, 23.10., 20:00 - KLEINES HAUS

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑