Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Münchner Kammerspiele: Festival: „Water, Earth and I“ - Theater, Tanz und Performance aus Turtle Island (Kanada) und DeutschlandMünchner Kammerspiele: Festival: „Water, Earth and I“ - Theater, Tanz und...Münchner Kammerspiele:...

Münchner Kammerspiele: Festival: „Water, Earth and I“ - Theater, Tanz und Performance aus Turtle Island (Kanada) und Deutschland

8.11. bis 13.11.2022

Die westliche Lebensweise ist ins Wanken geraten. Was sind Alternativen im Umgang mit der Natur, die nicht in Ausbeutung und Zerstörung münden? Zeitgleich zur 27. Weltklimakonferenz vom 6. bis 18. November in Ägypten und einen Monat vor der großen UN-Biodiversitätskonferenz in Montréal, Kanada, widmen sich die Münchner Kammerspiele dem erschreckend kurzsichtigen menschlichen Umgang mit unseren natürlichen Lebensgrundlagen.

 

Copyright: "Omaagomaan"

In 5 aktuellen Stücken stehen Indigene und queere Praktiken des Zusammenlebens im Fokus. Das Festival ist im Austausch mit der indigenen kanadischen Autorin und Regisseurin Émiie Monnet entstanden und wurde gefördert durch das Canada Council for the Arts und die Regierung von Kanada.

Woman With Stones 8.11.+9.11.2022 Therese-Giehse-Halle
Performance von Caroline Creutzburg

Omaagomaan 8.11.2022 Werkraum
Tanzsolo von Waawaate Fobister (CAN)
Deutsche Erstaufführung

Thunderbird’s Transformation 09.11.2022 Werkraum
Tanzsolo von electric moose / B. Solomon (CAN)

Okinum 11.11.+12.11.2022 Werkraum
Multimedialer Monolog von Émilie Monnet
Bande annonce | OKINUM - YouTube
Deutsche Erstaufführung

Kiinalik: These Sharp Tools 12.11.+13.11.2022 Therese-Giehse-Halle
Theaterperformance und Konzert von Laakkuluk Williamson Barthory und Evalyn Parry / Buddies in Bad Times
Kiinalik: These Sharp Tools Trailer - YouTube
Deutsche Erstaufführung

Begleitet wird das Festival durch ein Workshopprogramm für junge Erwachsene im MK: Campus und Filmen von  Nina E. Schönefeld und Verena Wagner im Habibi Kiosk.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑