Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Münchner Kammerspiele, neu: Theater verschenken!Münchner Kammerspiele, neu: Theater verschenken!Münchner Kammerspiele,...

Münchner Kammerspiele, neu: Theater verschenken!

Zum ersten Mal bieten die Münchner Kammerspiele in diesem Jahr ein Geschenk-Abo an!

 

Für vier ausgewählte Termine kann man den Besuch von attraktiven Vorstellungen verschenken:

"Denn alle Lust will Ewigkeit" ein Liederabend von Franz Wittenbrink

 

"Der Sturm" von William Shakespeare

 

"Die Ehe der Maria Braun" nach dem Film von Rainer Werner Fassbinder

 

"Schnee" nach dem Roman von Orhan Pamuk

 

Buchbar ab sofort bis 23. Dezember 2007 unter Tel. 089.233 966 00 oder online auf unserer Homepage.

Die Vorstellungen beginnen ab 21. Februar 2008.

 

Ein Jahr lang alle Vorstellungen (ausgenommen Premieren und Silvestervorstellungen) zum halben Preis bietet auch weiterhin unsere TheaterCard:

 

TheaterCard

FÜR ALLE THEATERSÜCHTIGEN.

FÜR ALLE, DIE FLEXIBEL PLANEN WOLLEN.

FÜR ALLE, DIE HÄUFIG INS THEATER GEHEN.

FÜR ALLE, DIE PREISBEWUSST DENKEN.

FÜR ALLE, DIE EIN ORIGINELLES GESCHENK SUCHEN

Die TheaterCard für 60 Euro ist für den Kauf einer Karte pro Vorstellung gültig.

Die TheaterCard+ für 100 Euro ist für den Kauf von zwei Karten pro Vorstellung gültig.

 

Mehr Infos auf www.muenchner-kammerspiele.de, wo Sie das Geschenk-Abo und die TheaterCard auch bestellen können.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑