Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Musical "Das Lächeln einer Sommernacht" von Stephen Sondheim im Theater Plauen-ZwickauMusical "Das Lächeln einer Sommernacht" von Stephen Sondheim im Theater...Musical "Das Lächeln...

Musical "Das Lächeln einer Sommernacht" von Stephen Sondheim im Theater Plauen-Zwickau

Premiere 7. Dezember um 19.30 Uhr im Zwickauer Malsaal

Der Anwalt Frederik Egermann ist augenscheinlich glücklich mit der jungen Ann verheiratet. Als seine ehemalige Geliebte, die Schauspielerin Desirée Armfeldt, für einige Vorstellungen in der Stadt ist, kann er ihr nicht widerstehen. Von dem Stelldichein erfährt nicht nur Ann, sondern auch Desirées eifersüchtiger Liebhaber Graf Malcolm. Als alle Beteiligten auf dem Anwesen von Desirées Mutter aufeinandertreffen, eskalieren in einer magischen Mitsommernacht unausgesprochene Sehnsüchte und Begierden.

 

Stephen Sondheim ist der einflussreichste noch lebende Komponist am Broadway. Bekannt für seinen Witz, die Theatralität seiner Werke und seine herausragende Musik hat er das amerikanische Musiktheater grundlegend erneuert. In seiner raffiniert geschichteten Komposition, die zuweilen wie eine zeitgenössische Kammeroper klingt, trifft die bittersüße Leichtigkeit des skandinavischen Films auf ureigene Fragen des Theaters an sich: Wer spielt hier wem etwas vor? Und wie glaubwürdig kann man dabei als Einzelner noch bleiben?

Musikalische Leitung GMD Leo Siberski / Mark Johnston
Regie Jürgen Pöckel
Bühne/Kostüme Sabine Pommerening
Choreografie Bärbel Stenzenberger  
Dramaturgie Hanna Kneißler 

Fredrik Egerman Marcus Sandmann
Ann Egerman, Frederiks Frau Nataliia Ulasevych  
Henrik Egerman, Frederiks Sohn André Gass
Desirée Armfeldt Sandrine Guiraud a. G.   
Madame Armfeldt Judith Schubert a. G.  
Graf Carl-Magnus Malcolm  Alexander Mildner a. G.   
Gräfin Charlotte Malcolm Maria Mucha a. G.  
Petra, Dienstmädchen Johanna Brault  
Frid, Butler Jens Herrmann  
Fredrika, Desirées Tochter Melanie Grund a. G. / Katalin Rohse a. G.                
Mrs. Nordstrom Christina Maria Heuel
Mrs. Segstrom Kateřina Špaňárová a. G.
Mrs. Anderssen Manja Ilgen   
Mr. Erlanson Marc-Eric Schmidt a. G.
Mr. Lindquist Michael Simmen
 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑