Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
ÖSTERREICHISCHE ERSTAUFFÜHRUNG: STEILWAND von Simon Stephens - Eine mobile Produktion - Landestheater Niederösterreich St. Pölten ÖSTERREICHISCHE ERSTAUFFÜHRUNG: STEILWAND von Simon Stephens - Eine mobile...ÖSTERREICHISCHE...

ÖSTERREICHISCHE ERSTAUFFÜHRUNG: STEILWAND von Simon Stephens - Eine mobile Produktion - Landestheater Niederösterreich St. Pölten

Premiere Fr 28. 02. 2020, 20 00 Uhr, Sonnenpark - LAMES

Alex, ein junger Vater, erzählt von seinem privaten Familienglück, den alljährlichen Urlaubswochen in Südfrankreich, von einem idyllischen Sommertag. Schwimmen im Meer, Tauchen zu den Unterwasser-Klippen an der Steilwand, Sonnenbaden am Strand. Völlige Harmonie – bis das Entsetzliche passiert und eine kleine Unachtsamkeit Alex’ Leben für immer erschüttert.

 

Copyright: Alexi Pelekanos

Simon Stephens’ Sprache ist analytisch und kühl, doch diese Unvermitteltheit erzeugt einen unglaublich heftigen, poetischen Sog. Je näher Alex mit seiner Erzählung an die Stelle des Unglücks kommt, desto weniger kann man sich der Geschichte entziehen. Genauso wie die Erzählerfigur folgt man unwillkürlich dem Blick in den eigenen Seelen-Abgrund. Modellhaft tritt in „Steilwand“ das unfassbare Ereignis ein, das die blitzsaubere Fassade eines offensichtlich glückhaften Daseins jäh einstürzen lässt. Simon Stephens, einer der wichtigsten britischen Dramatiker der Gegenwart und vielfach ausgezeichnet, stellt in „Steilwand“ die universale Frage nach Schuld und Erlösung.

Tim Breyvogel, seit 2016 Ensemblemitglied am Landestheater Niederösterreich und zuletzt als Protagonist in „Hamlet“ zu sehen, wird den dichten Monolog nicht nur schauspielerisch, sondern mit einem rhythmisch-klangvollen und vielstimmigen Sound aus seinem DJ-Pult als multimediales Erlebnis an unterschiedlichen Orten und Plätzen in St. Pölten auf die Bühne bringen.

mit
    Tim Breyvogel

Inszenierung Annette Holzmann
    Musikalische Einrichtung, Video Moritz Wallmüller

Die DJs für den ersten Aufführungstermin im  "Schwarzen Raum" im LAMES @ Sonnenpark stehen fest:

DJane TILKI
DJ ROLAND STEIN
DJ BEN PANNER
DJ LICHTFELS

Karten können derzeit über das Kartenbüro St. Pölten reserviert werden unter der Telefonnummer +43 274290 80 80 600 oder via Mail unter karten@landestheater.net. - Pay As You Wish!
 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑