Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"On/Off stage - A Perform(d)ance" von Katja Wachter & Katrin Schafitel in München"On/Off stage - A Perform(d)ance" von Katja Wachter & Katrin Schafitel in..."On/Off stage - A...

"On/Off stage - A Perform(d)ance" von Katja Wachter & Katrin Schafitel in München

Premiere: 7. April 2016, 20:00 Uhr, Schwere Reiter, Dachauer Str. 114, 80636 München. -----

„On/Off stage - A Perform(d)ance“ konfrontiert Performance und Tanz in Abgrenzung und

Vermischung der Begrifflichkeiten und Formate. Kunst und Leben, Gespieltes und Reales, Repräsentation und „unkünstlerische“ Handlung sind die Pole, zwischen denen zwei Tänzerinnen bzw. Darstellerinnen in „On/Off stage“ hin und her wechseln.

Sie bedienen sich dazu der Ankündigungsformel „on (stage)“ und „off (stage)“, mit der sie sich zwischen den beiden Ebenen bewegen.

 

On, das heißt: es wird Kunst gemacht, es wird etwas präsentiert, was geplant, choreographiert und geprobt ist.

 

Off, das heißt: es wird aus den Bühnenrollen gesprungen, es werden privat Handlungen ausgeführt, die mit der Performance nichts zu tun haben.

 

Das Stück spielt mit der Verwirrung über die Forderungen des Genres und geht der Frage nach, ob jemals irgendetwas, was bewusst vor Zuschauern ausgeführt wird, keine Repräsentation sein kann.

„On/Off stage“ fragt ironisch nach dem Echten, dem Realen in der Performance, fragt, ob Tanz in

seiner Abstraktion und strukturellen Konstruktion eigentlich Performance sein kann, und wo denn das eine endet und das andere beginnt.

 

Inspirationsquelle für die beiden Choreographinnen ist das Fluxus Performance Workbook, in dem

'performance scores' - also Partituren bzw. Aufgaben, die man sich selbst oder anderen stellte - von

bekannten KünsterInnen aus der Fluxus-Bewegung gesammelt sind. Die dort beschriebenen Aktionen, welche Vorträge, Geräuschmusik, Spiele, konkrete Poesie und dadaistischen Klamauk beinhalten, werden in „On/Off stage“ als Grundriss verwendet, von dem aus immer wieder die Brücke zum Tanz geschlagen wird. Es entsteht ein Hybrid aus performativem und tänzerischem Bewegungsvokabular, etwas Drittes zwischen Reenactment und Neuinterpretation.

 

Von und mit: Katrin Schafitel, Katja Wachter

Licht: David Herzog

 

Weitere Vorstellungen: 8. / 9. / 10. April, 20:00 Uhr

 

„On/Off stage“ findet mit freundlicher Unterstützung von Tanztendenz München e.V., Schwere Reiter und Tanzbüro München statt. Katja Wachter ist Mitglied der Tanztendenz München e.V.

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑