Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Oper Stuttgart: "La Cenerentola" von Gioachino RossiniOper Stuttgart: "La Cenerentola" von Gioachino RossiniOper Stuttgart: "La...

Oper Stuttgart: "La Cenerentola" von Gioachino Rossini

Premiere: Sonntag, 30. Juni 2013, 19 Uhr // Opernhaus. -----

Rossinis 1817 uraufgeführte, funkelnde Version des Märchens Aschenputtel ist ein Gesellschaftsspiel der karnevalesken Lust an Rollenwechseln, Gefühlsüberschwang und Rauschzuständen, das seine Entsprechung und ironische Brechung in atemberaubenden Koloraturen findet.

Es versammelt verschiedene Figuren aus der „Welt des Komischen“ – einen philosophischer Zauberer, einen gefühlsverwirrten Prinzen, einen ehrgeizigen Stiefvater mit zwei heiratswütigen Töchtern und einen aufrührerischen Diener in Prinzenkleidung – zu einem aufklärerischen Märchen vom „Triumph der Herzensgüte“, dem unaufhaltsamen Aufstieg Aschenputtels. Doch was ist das für eine Welt, in die Cenerentola sich wirklich sehnt – ist es das Herz oder das Haus eines Prinzen?

 

Musikalische Leitung: José Luis Gomez

Regie: Andrea Moses

Bühnenbild: Susanne Gschwender

Kostüme: Werner Pick

Licht: Reinhard Traub

Chor: Christoph Heil

Dramaturgie: Thomas Wieck, Moritz Lobeck

 

Besetzung:

 

Angelina: Diana Haller

Clorinda: Catriona Smith

Tisbe: Maria Theresa Ullrich

Don Magnifico: Enzo Capuano

Don Ramiro: Bogdan Mihai

Dandini: André Morsch

Alidoro: Adam Palka

 

Staatsopernchor Stuttgart, Staatsorchester Stuttgart, Statisterie der Oper Stuttgart

 

Weitere Vorstellungen: 3. | 9. | 12. | 17. | 22. Juli 2013

 

Einführung vor jeder Vorstellung

45 Minuten vor Vorstellungsbeginn im Opernhaus, Foyer I. Rang

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑