Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Österreichische Erstaufführung: „Die Vermessung der Welt" im Salzburger Landestheater Österreichische Erstaufführung: „Die Vermessung der Welt" im Salzburger...Österreichische...

Österreichische Erstaufführung: „Die Vermessung der Welt" im Salzburger Landestheater

Premiere Fr, 03. Oktober 2014, 19.30 Uhr. -----

Zwei herausragende Wissenschaftler des 19. Jahrhunderts vermessen die Welt: Alexander von Humboldt, der in mehrjährigen Reisen Lateinamerika erforscht und sich selbst immer wieder zum Versuchsobjekt macht und Mathematiker und Astronom Carl Friedrich Gauß, der zu Hause in Göttingen beweist, dass der Raum sich krümmt.

In Daniel Kehlmanns millionenfach verkaufter literarischer Vorlage werden die unterschiedlichen Positionen der Forscher bei der Vermessung von Räumen mit deren kontrastierenden Lebenswelten verknüpft: Gauß, ein übellauniger, kränkelnder Misanthrop, und Humboldt, ein Abenteurer erster Güte. Kehlmann zeigt ihre Sehnsüchte und Schwächen, ihre Gratwanderung zwischen Einsamkeit und Liebe, Lächerlichkeit und Größe, Scheitern und Erfolg.

 

2008 schuf Dirk Engler für das Staatstheater Braunschweig die Bühnenadaption, Regisseurin Sarah Kohrs bringt das Stück für das Salzburger Landestheater zum ersten Mal in Österreich auf die Bühne. Das Wissenschaftler-Duo wird von Christoph Wieschke und Marco Dott gespielt.

 

INSZENIERUNG Sarah Kohrs AUSSTATTUNG Stefan Mayer

 

MIT Claudia Carus; Vilmar Bieri, Marco Dott, Paul Maresch, Walter Sachers, Christoph Wieschke

 

TERMINE 09.10. / 16.10. / 27.10. / 11.11. / 12.11. / 16.11. / 28.11.2014 u. a.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑