Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Österreichische Erstaufführung: "Liebesruh" von Jan Neumann in GrazÖsterreichische Erstaufführung: "Liebesruh" von Jan Neumann in GrazÖsterreichische...

Österreichische Erstaufführung: "Liebesruh" von Jan Neumann in Graz

Premiere am 10. Oktober um 20.00 Uhr, Probebühne des Schauspielhauses.

Regine und Karl sind schon lange ein Paar. Ihr Urlaub am Meer ist schön wie in all den Jahren zuvor. Sie gehen spazieren und tanzen miteinander, auch wenn Karl manchmal ein wenig zu müde zum Tanzen ist.

Und dann plötzlich ist ihr Glück gestört: Regine hat einen Schlaganfall, sie bleibt gelähmt und kann nur noch ihre Augen bewegen. Doch das Leben geht weiter: Karl trifft die ewig monologisierende Nachbarin im Hausflur, seine Kollegen reden über Frauen, übers Essen und ihre Urlaube, und auch Karls Bruder hat wieder eine Neue. Nur für Karl ist alles anders, nichts macht mehr Sinn ohne Regine, doch er kann mit niemandem darüber reden. Als seine Einsamkeit zu groß wird, bleibt ihm nur ein Ausweg: Er befreit Regine, indem er sie tötet.

Ein Leben ist zu Ende, doch seine Liebe bleibt.

„Liebesruh“ ist ein leises, berührendes Stück über die Liebe, das Älterwerden und den Tod, das trotz aller Tragik auch komische Figuren zeichnet.

 

Jan Neumann ist 1975 in München geboren und studierte Schauspiel an der Bayerischen Theaterakademie „August Everding“. Er ist Schauspieler und Regisseur am Schauspiel Frankfurt und wird demnächst für das Theater Aalen einen neuen eigenen Text inszenieren. „Liebesruh“, im Oktober 2005 am Thalia Theater Hamburg uraufgeführt, ist nach „goldfischen“ sein zweites

Theaterstück.

 

Andrej Kritenko, geboren 1963 in der Ukraine, studierte an der Hochschule für Bühnenkunst Kiew und ist seitdem als Schauspieler, Regisseur und Schauspieldozent zunächst an der Hochschule für Bühnenkunst, Kiew, und seit 2001 an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Stuttgart, tätig. Er inszeniert seit 1986 u.a. in Kiew, Stuttgart, Berlin, Luzk, Manchester und Luxemburg. Seine Inszenierungen wurden mit zahlreichen Preisen

ausgezeichnet. Demnächst wird er „FERNWEHDromomania“ von Nicoleta Esinencu, eine Koproduktion der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Stuttgart, und dem Düsseldorfer Schauspielhaus, herausbringen.

 

Inszenierung Andrej Kritenko

Bühne und Kostüme Natascha Korabelnikowa

Mit Otto David (Karl)

Gerhard Balluch (Müller/Bruder)

Ernst Prasse (Meier)

Gerti Pall (Regine)

Frederike von Stechow (Nachbarin/Ärztin)

 

Tickets

T 0316 8000, F 0316 8008-1565

E tickets@theater-graz.com

I www.theater-graz.com/schauspielhaus

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑