Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Österreichische Erstaufführung: "Ratgeber für den intelligenten Homosexuellen zu Kapitalismus und Sozialismus mit Schlüssel zur Heiligen Schrift" von Tony Kushner im VolkstheaterÖsterreichische Erstaufführung: "Ratgeber für den intelligenten Homosexuellen...Österreichische...

Österreichische Erstaufführung: "Ratgeber für den intelligenten Homosexuellen zu Kapitalismus und Sozialismus mit Schlüssel zur Heiligen Schrift" von Tony Kushner im Volkstheater

Premiere: 15. Februar 2013, 19.30 Uhr im Haupthaus. -----

Der Patriarch will nicht mehr. Gus, pensionierter Hafenarbeiter und kommunistischer Ex-Gewerkschafter, konfrontiert seine Familie mit dem Entschluss sich umzubringen. Er hat Alzheimer und versteht die neue Weltordnung nicht mehr.

Jeder Lebensantrieb ist ihm abhandengekommen, weil es nichts zu bewegen und zu verhandeln gibt im globalen Kapitalismus. Der lebensmüde „working class hero" lädt seine Familie nach Brooklyn zu einer höchst unüblichen Familienvereinigung: Sie alle sollen abstimmen, ob er Selbstmord begehen soll. Natürlich kommt es zur familiären Abrechnung, schwelende Konflikte werden offen ausgetragen.

 

Mit Humor und bitterem Witz verhandelt das Stück die Bedeutung von Verbundenheit und Zugehörigkeit. Und: Wie leben wir, wenn die alten Glaubens- und Moralvorstellungen, die unser Leben bestimmt haben, zerfallen sind. Oder sich als leer erwiesen haben. In dieser Familiensaga kollidieren explosive Emotionen mit jahrelang unausgesprochenen Ressentiments. Der Ratgeber ... ist ein Stück über Gewerkschaften, über Kommunismus, Marxismus, Sozialismus und den Verlust aller Werte. Und es handelt von Verzweiflung, Tod und Sex. Was ist ein Menschenleben wert im Kapitalismus? Ein Stück über das Ende des sozialistischen Traums. Ein Stück über das Ende einer Utopie.

 

Regie: Elias Perrig

Bühne: Wolf Gutjahr

Kostüme: Katharina Weißenborn

 

Mit: Nina Horváth, Inge Maux, Claudia Sabitzer, Martina Stilp, Nanette Waidmann; Patrick O. Beck, Ronald Kuste, Hans Piesbergen, Robert Prinzler, Erich Schleyer, Roman Schmelzer

 

Die nächsten Termine:

25. und 27. Februar, jeweils 19.30 Uhr

1., 15., 19., 21., 23. März, jeweils 19.30 Uhr

10. und 24. März, jeweils 15.00 Uhr

 

Weitere Termine gemäß Spielplan.

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑