Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Paradise City" | Ein Shoppingmall-Musical von Cihan Inan im Theater BernUraufführung: "Paradise City" | Ein Shoppingmall-Musical von Cihan Inan im...Uraufführung: "Paradise...

Uraufführung: "Paradise City" | Ein Shoppingmall-Musical von Cihan Inan im Theater Bern

Premiere: 26. September 2020 | 19:30 | Stadttheater

Der Shoppingmall Paradise City droht der Untergang. Die Umsätze sind schlecht und man munkelt über dubiose Investoren, die das Einkaufszentrum kapern wollen. Das ist ein Schreckensszenario für Kund*innen und Mitarbeitende, für die die Mall Heimat bedeutet. Als während den Vorbereitungen auf eine grosse Eventwoche mit prominentem Gast Vandalenakte verübt werden, spitzt sich die Situation zu.

 

Der Sicherheitschef spielt sich als Detektiv auf und plötzlich misstraut jeder jedem. Gleichzeitig flackern hier und dort romantische Gefühle auf und Liebeleien entstehen. Am Schluss – so viel darf verraten werden – kommt gleich einer shakespeareschen Komödie alles gut.

Nicht nur wegen der versöhnlichen Handlung garantiert das Musical aus der Feder unseres Schauspieldirektors Cihan Inan frische und fröhliche Unterhaltung: Paradise City ist eine schillernde, irrwitzige und äusserst charmante Hommage an die Vielfalt der Schweiz – ein Fest der Kulturen, Sprachen und Identitäten.

Begleitet vom Berner Symphonieorchester singt und tanzt sich das hochkarätige Ensemble mit Gästen wie den Geschwister Pfister, Heidi Maria Glössner oder Diego Valsecchi durch die Schweizer Eurovisionsbeiträge der letzten fünfzig Jahre. Regisseur Stefan Huber, der zuletzt mit Coco – Ein Transgendermusical in Bern brillierte und zum Schweizer Theatertreffen eingeladen wurde, bringt mit Paradise City ein Grossprojekt auf die Bühne von Konzert Theater Bern.

Musikalische LeitungInga Hilsberg
RegieStefan Huber
Musikalisches Arrangement/KompositionKai Tietje
ChoreografieDanny Costello
BühneStephan Prattes
KostümeHeike Seidler
LichtChristian Aufderstroth
VideoDennis Siebold, Monja Lalotra
TonBruno Benedetti, Breandan Davey, Urs Haller
BühnenfassungMalte Wirtz, Stefan Huber, Kai Tietje, Cihan Inan
DramaturgieMyrtha Bonderer
OrchesterBerner Symphonieorchester
StatisterieStatisterie Konzert Theater Bern

Fr, 09. Oktober 2020, 19:30
Stadttheater
Di, 13. Oktober 2020, 19:30
Stadttheater
Di, 20. Oktober 2020, 19:30
Stadttheater
So, 25. Oktober 2020, 16:00
Stadttheater
Do, 12. November 2020, 19:30
Stadttheater
Di, 01. Dezember 2020, 19:30
Stadttheater
Di, 08. Dezember 2020, 19:30
Stadttheater
Di, 02. Februar 2021, 19:30
Stadttheater
So, 28. Februar 2021, 18:00
Stadttheater
So, 07. März 2021, 18:00
Stadttheater
Mi, 17. März 2021, 19:30
Stadttheater
Do, 18. März 2021, 19:30
Stadttheater

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑