Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Pinguinwoche im Theater BautzenPinguinwoche im Theater BautzenPinguinwoche im Theater...

Pinguinwoche im Theater Bautzen

passend zur Vogelhochzeit - vom 20. bis 25. Januar 2008 dreht sich alles um die Frackträger. Nicht jeder zugewanderte tierische Gast ist in der Lausitz jedem willkommen. Waschbären räumen Müllkübel aus, Wölfe werden misstrauisch beäugt, so sie denn tatsächlich gesichtet werden. Wer aber weiß, dass es in unserer Region sogar Pinguine gibt, und das reichlich?

Diese putzigen Gesellen würden wahrscheinlich jedem Naturfreund das Herz erwärmen, dabei wissen die wenigsten Leute, was für erstaunliche Tiere das sind. Sie bevölkern vom 20. bis 25. Januar das Theater geradezu, denn gleich drei Aufführungen stehen auf dem Spielplan, in denen sie wesentliche

Bühnenrollen übernommen haben:

 

"An der Arche um Acht", Schauspiel von Ulrich Hub,

 

"Pinguine können keinen Käsekuchen backen", Puppentheater von

Ulrich Hub

 

und die Puppentheaterinszenierung "fünfter sein" nach Ernst

Jandl.

 

Damit drängt es sich geradezu auf, um die Lausitzer Vogelhochzeit

herum eine Pinguinwoche im Burgtheater zu feiern, denn auch Pinguine sind

Vögel, selbst wenn sie nicht fliegen können. Eine Gelegenheit, Spiel und

Spaß mit Lernen zu verbinden. Angeboten wird so in dieser Woche neben dem

Besuch der Vorstellungen ein Begleitprogramm mit Spaß, Spielen und

Wissenswertem für kleine und auch größere Zuschauer. Workshops,

Theaterstunden, Rätsel und vieles mehr werden zusätzlich zu den

Vorstellungsbesuchen angeboten.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑