Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Pink Floyd" im Theater Pforzheim"Pink Floyd" im Theater Pforzheim"Pink Floyd" im Theater...

"Pink Floyd" im Theater Pforzheim

Premiere Samstag, 31. Mai 2008, 19.30 Uhr, Großes Haus

 

Unter dem Titel „Pink Floyd - Is There Anybody Out There?” nimmt sich Ballettdirektor James Sutherland der Themen an, die auch die Band Pink Floyd beschäftigten: Geld, Zeit, Leben und Tod.

 

Entstanden aus der Hippie-Zeit der 60er Jahre des 20. Jahrhunderts wollten Pink Floyd zunächst die Welt verändern, Geld und Macht verachteten sie, sie waren getrieben von der Illusion und dem Traum von einer besseren Welt. Die Mauer, die jeder um sich herum aufbaut wollten sie einreißen, mussten aber am Ende desillusioniert aufgeben und einsehen, dass ihre Träume geplatzt und ihre Bemühungen gescheitert waren.

 

Mit den gleichen Mitteln wie auch Pink Floyd, dem Einsatz von Licht und Videoelementen und natürlich mit der erzählerischen Kraft des Tanzes will James Sutherland all das zum Ausdruck bringen. Dabei sollen die Zuschauer mit Titeln wie „Shine on you crazy diamond“, „Wish you were here“, „Money“ und anderen Songs aus den Alben „The Wall“, „Metall“ und „Animals“ eine Show erleben, die nachdenklich macht und begeistern wird.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑