Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Powder Her Face" - OPER VON THOMAS ADÈS - Stadttheater Schaffhausen"Powder Her Face" - OPER VON THOMAS ADÈS - Stadttheater Schaffhausen"Powder Her Face" - OPER...

"Powder Her Face" - OPER VON THOMAS ADÈS - Stadttheater Schaffhausen

Premiere DI 28. SEP 2021, 19:30 UHR

Eröffnet wird die neue Spielzeit mit der hoch gelobten Oper «Powder Her Face» des britischen Komponisten Thomas Adès. Die schräge, lustvolle und ironische Oper über Amoral, Dekadenz und Voyeurismus ist ein Vielklang aus Jazz, Tango und Klassik und erzählt von den sexuellen Eskapaden einer Society-Lady aus den 1960-er Jahren.

 

Copyright: MAGALI DOUGADOS

Dass Don Juan allein in Spanien 1003 Geliebte gehabt hatte, liess man ja noch durchgehen. Aber dass  Margaret Campbell, Herzogin von Argyll, es auf 88 Liebhaber brachte, das war definitiv zu viel für die gehobene britische Gesellschaft der 1960er-Jahre. Die von der Yellow Press enthüllten sexuellen Eskapaden der als «Dirty Duchess» verschrienen Society-Lady machte die Kehlen heiss und heiser.

1963 kam es zu einem aufsehenerregenden Scheidungsprozess, in dem ihr selbst untreuer Ehemann, dem Gericht Fotos vorlegte, die für die britische Mittelschicht zum Inbegriff der Verderbtheit einer lasterhaften Upperclass wurden. Die genialische Oper «Powder her Face» von Thomas Adès widmet sich dem skandalumwitterten Leben dieser letztendlich tragischen Frauengestalt, das 1912 begann und 1993 in einem englischen Pflegeheim in Armut endete. Eine bissige Gesellschaftssatire über Amoral, Dekadenz und Voyeurismus.

THOMAS ADÈS (*1971) ist ein Allrounder mit Tiefgang. Eigentlich Komponist, Dirigent und Pianist, will der gebürtige Londoner die Menschen mit seiner Musik erreichen. Und das gelingt ihm. Hochdekoriert und der Musikwelt bestens bekannt, arbeitet Thomas Adès mit den weltweit führenden Orchestern, Opernhäusern und Festivals zusammen. Klassik und Jazz, Atonalität und Dreiklang-Harmonie, Anleihen aus dem Blues und der Barockmusik, Flirts mit Tango und Variété – aus diesem Vielklang setzt sich sein bisheriges Schaffen zusammen. Mit seiner ersten Oper «Powder Her Face» aus dem Jahre 1995 landete Adès einen Welthit.

KOPRODUKTION Nouvel Opéra Fribourg / Théâtre du Crochetan, Monthey / Athénée Théâtre Louis-Jouvet, Paris /Stadttheater Schaffhausen

MUSIKALISCHE LEITUNG Jérôme Kuhn
INSZENIERUNG Julien Chavaz
BÜHNE Anneliese Neudecker
LICHT Eloi Gianini
KOSTÜME Severine Besson

MIT Sophie Marilley (Herzogin), Alison Scherzer (Zimmermädchen),
Timur (Elektriker), Graeme Danby (Hotelmanage

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑