Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Projekttag „Erbgut“ im Staatstheater WiesbadenProjekttag „Erbgut“ im Staatstheater WiesbadenProjekttag „Erbgut“ im...

Projekttag „Erbgut“ im Staatstheater Wiesbaden

Sonntag, 21. Juni 2009: Erbgut – Projekt des Schauspiels, ab 11.00 Uhr

 

Die Deutschen sind ein Volk der Erben. 200 Milliarden wechseln jährlich den Besitzer. Was verändert sich dadurch? Was macht dieser gigantische Geldstrom mit der Gesellschaft? Und was macht er mit dem Einzelnen? Das Projekt „Erbgut“ ist diesen Fragen auf der Spur.

Der Thementag beginnt um 11.00 Uhr mit dem Podiumsgespräch Erben – Lust oder Last?. Als Gesprächspartner sind unter anderem die Buchautorin Dr. Marita Haibach (‚Frauen erben an-ders’), Rechtsanwältin Miryam Artschwager und die Ethnologin Dr. Susanne Langbein (Autorin des Buches ‚Geerbte Dinge’) geladen. Ab 13 Uhr beleuchten mehrere Projekte das Thema: Der Regisseur Veit Kassel stellt in Kon.Fusion die Frage, wie seine Generation sich aktiv mit dem Erbe der Vorgänger auseinandersetzen und daraus in einer hysterischen Welt eine eigene Identi-tät formen kann. Zeitklang verarbeitet das Thema bei einem audiovisuellen Stadtrundgang, in-szeniert von der jungen Regisseurin Anna-Lena Kühner und der Autorin Luise Rist. Arne Dechow erarbeitet mit Inhaftierten der Justizvollzugsanstalt Wiesbaden ein Kunstprojekt in Form einer Sitcom: Die Allerletzten. Nach dem „großen Bang“ ist nur eine kleine Gruppe übrig geblieben, die mit einer Arche Noah aufbrechen will, um das Erbe der Menschheit zu retten. Plötzlich taucht ein Krimineller auf, der in die Arche aufgenommen werden will. Wird er akzeptiert?

 

Um 19.30 Uhr ist im Kleinen Haus zum letzten Mal das Schauspiel Fremde im Haus von Cesare Lievi zu sehen. Eine alte Dame verfügt über ihr Vermögen auf überraschende und selbstbewuss-te Weise - die „rechtmäßigen Erben“ gehen leer aus.

 

11.00 Uhr: Erben – Lust oder Last?, Podiumsgespräch

13.00 Uhr: „Kon.Fusion“, Szenisches Projekt

Ab 13.20 Uhr mehrfach: „Zeitklang!“, Audiovisueller Stadtrundgang

Ab 13.20 Uhr mehrfach: „Die Allerletzten“, Projekt mit Gefangenen der JVA Wiesbaden

19.30 Uhr: „Fremde im Haus“

 

Eine „Paketkarte“ für € 20,- (ermäßig € 15,-) berechtigt zum Eintritt in alle Veranstaltungen ein-schließlich der Abendvorstellung „Fremde im Haus“. Für „Zeitklang“ und „Die Allerletzen“ werden auch Einzelkarten zum Preis von € 7,- (ermässigt € 5,-) angeboten.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑