Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Ray Cooney, "Run For Your Wife", Theater in der Josefstadt WienRay Cooney, "Run For Your Wife", Theater in der Josefstadt WienRay Cooney, "Run For...

Ray Cooney, "Run For Your Wife", Theater in der Josefstadt Wien

Premiere Do, 28. April 2011, 20.00 Uhr, Kammerspiele. -----

 

Der Londoner Taxifahrer John Smith hat gleich zwei Ehefrauen und einen ausgeklügelten Zeitplan, der dies möglich macht. Mit der einen Frau lebt er in Streatham, mit der anderen führt er ein harmonisches Leben in Wimbledon.

 

Alles läuft wie am Schnürchen, bis er wegen einer leichten Gehirnerschütterung im Krankenhaus landet ,weil er eine alte Dame vor Straßendieben beschützen wollte. Der Startschuss für den Lauf um sein Doppelleben fällt.

 

"Komödien handeln meistens von exzentrischen Personen in alltäglichen Situationen; die Farce dagegen beschäftigt sich mit ganz normalen Menschen, die versuchen, mit einer exzentrischen Situation fertig zu werden."

Ray Cooney

 

Regie Folke Braband

Bühnenbild und Kostüme Stephan M. Dietrich

 

Mary Smith Alexandra Krismer

Barbara Smith Hilde Dahlik

John Smith Alexander Pschill

Polizeiinspektor Troughton Martin Niedermair

Stanley Gardner Michael Ostrowski

Zeitungsreporter Friedrich Schwardtmann

Polizeiinspektor Porterhouse Martin Zauner

Bobby Franklyn Oliver Huether

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑