Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
RELATIONS : TANZ - Münchner KammersöpieleRELATIONS : TANZ - Münchner KammersöpieleRELATIONS : TANZ -...

RELATIONS : TANZ - Münchner Kammersöpiele

Vom 8. bis 19. Mai 2014 werden in der Spielhalle drei Choreographien von und mit Künstlern gezeigt, mit denen die Münchner Kammerspiele eine langjährige Zusammenarbeit verbindet. Drei Mal zeitgenössischer Tanz, an der Schnittstelle mit Musik, Performance und Theater. Ein kleines Festival, ein Schuss Sinnlichkeit, eine frühsommerliche Begegnung mit alten Bekannten und spannenden Gästen. Drei Produktionen, die auf eine spielerische Weise die Phantasie herausfordern.

So zeigt Meg Stuart ein Stück, das sie gemeinsame mit einer Gruppe von Künstlern am HAU erarbeitet hat, und in dem sie selber wieder tanzt. Zuletzt hatte sie an den Kammerspielen BUILT TO LAST entwickelt, das wochenlang in der Spielhalle zu sehen war und inzwischen europaweit gastiert. SKETCHES / NOTEBOOK kreierte Stuart unmittelbar nach BUILT TO LAST. Es ist eine „heilige Spielwiese”, auf der überraschende Begegnungen stattfinden zwischen Tänzern, bildenden Künstlern und Musikern.

 

Sebastian Nübling verbindet eine langjährige künstlerische Beziehung mit den Kammerspielen. Als einer der prägenden Regisseure hat er hier u. a. die multinationalen Koproduktionen THREE KINGDOMS, ORPHEUS STEIGT HERAB und ILONA.ROSETTA. SUE. inszeniert.

 

Ebenso körperlich und bewegend ist die Tanz-Studie NON STOP. Graham Smith, der in Nüblings Produktion tanzt, ist auch in Tom Schneiders Stück FOR LOVE zu sehen. Er tritt zusammen mit Sandra Hüller auf in diesem Tanz- und Schauspielabend für Courtney Love. Die Inszenierung war schon einmal im Werkraum zu Gast. Jetzt wird sie ein zweites Mal gezeigt – in der Spielhalle.

 

Eintritt 19 €/ermäßigt 8 €

 

KOMBITICKET

für alle 3 Vorstellungen 45 €

 

Die Kombitickets können an der Tageskasse der Münchner Kammerspiele gekauft werden, die Termine für die 3 Vorstellungen sind direkt auszuwählen.

 

Zu SKETCHES / NOTEBOOK

 

Zu NON STOP

 

Zu FOR LOVE

 

www.muenchner-kammerspiele.de/programm/relations-tanz

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑