Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Residenztheater München: Film über Thom Luz „Wolkendienst“ Residenztheater München: Film über Thom Luz „Wolkendienst“ Residenztheater München:...

Residenztheater München: Film über Thom Luz „Wolkendienst“

ab So 28. Feb 19h gratis online

WOLKENDIENST Sneak Peek zu «Die Wolken, die Vögel, der Reichtum» von Thom Luz. --- Die für Ende Januar im Cuvilliéstheater geplante Uraufführung des neuesten musikalischen Theaterabends von Thom Luz „Die Wolken, die Vögel, der Reichtum“ nach den Komödien von Aristophanes konnte pandemiebedingt leider nicht stattfinden.

 

Copyright: Sandra Then

Um einen Vorgeschmack auf die hoffentlich bald mit Publikum stattfindende Inszenierung und gleichzeitig einen Einblick in die Arbeit unter erschwerten Sicherheits- und Hygienebestimmungen hinter geschlossenen Theatertüren zu geben, hat der Filmemacher Alexander Hector die letzten Probentage vor dem eigentlichen Premierentermin begleitet.

Und so öffnet die Denkfabrik des Sokrates, in der Thom Luz‘ Stück angesiedelt ist, nun filmisch vorab einen Spalt breit ihre Tür und zeigt, wie die Denk- und Wolkenbildungsprozesse auf und hinter der Bühne flüchtige Gestalt annehmen.

Der Film „Wolkendienst“ ist ab So 28. Februar, 19Uhr, unter www.residenztheater.de/wolkendienst, der BR Kulturbühne und den Social Media-Kanälen (Facebook, Instagram und YouTube) gratis anzuschauen.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑