Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
»Richard Wagner in Dresden« in der Reihe der »Dresdner Hefte« erschienen»Richard Wagner in Dresden« in der Reihe der »Dresdner Hefte« erschienen»Richard Wagner in...

»Richard Wagner in Dresden« in der Reihe der »Dresdner Hefte« erschienen

Dresden, 17. Dezember 2012. Unterstützt von der »Stiftung zur Förderung der Semperoper« hat der Dresdner Geschichtsverein ein neues Heft zum Thema »Richard Wagner in Dresden« in der Reihe der »Dresdner Hefte« veröffentlicht.

Es entstand aus einem Kolloquium, das im September 2012 gemeinsam von der Semperoper Dresden und dem Dresdner Geschichtsverein ausgerichtet worden ist, und berichtet von den Dresdner Jahren Richard Wagners und den inneren und äußeren Phänomenen, die sie begleitet haben. Ein Kapitel ist beispielsweise Wagners Rolle in der bürgerlichen Revolution von 1848/49 gewidmet, ein anderes erörtert, welche Rolle Minna, die ewig unterschätzte Frau an Wagners Seite, spielte.

 

Neben acht Autoren – unter anderen Nike Wagner, Friedrich Dieckmann, Sibylle Zehle und Peter Gülke –, welche das Thema kulturhistorisch erörtern, äußern sich namhafte Musiker wie Christian Thielemann und Eckart Haupt über ihre Wege zu Wagner. In dieser Vielfalt der Stimmen werden Spannweite und Faszination der künstlerischen Welt Richard Wagners und seine Dresdner Wurzeln lebendig nachvollziehbar.

 

»Richard Wagner in Dresden«

Dresdner Hefte Nr. 112

100 Seiten, 40 Illustrationen

5 Euro

 

Verfügbar in allen Dresdner Buchhandlungen oder über www.dresdner-hefte.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritikenund theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑