Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
»Richard Wagner in Dresden« in der Reihe der »Dresdner Hefte« erschienen»Richard Wagner in Dresden« in der Reihe der »Dresdner Hefte« erschienen»Richard Wagner in...

»Richard Wagner in Dresden« in der Reihe der »Dresdner Hefte« erschienen

Dresden, 17. Dezember 2012. Unterstützt von der »Stiftung zur Förderung der Semperoper« hat der Dresdner Geschichtsverein ein neues Heft zum Thema »Richard Wagner in Dresden« in der Reihe der »Dresdner Hefte« veröffentlicht.

Es entstand aus einem Kolloquium, das im September 2012 gemeinsam von der Semperoper Dresden und dem Dresdner Geschichtsverein ausgerichtet worden ist, und berichtet von den Dresdner Jahren Richard Wagners und den inneren und äußeren Phänomenen, die sie begleitet haben. Ein Kapitel ist beispielsweise Wagners Rolle in der bürgerlichen Revolution von 1848/49 gewidmet, ein anderes erörtert, welche Rolle Minna, die ewig unterschätzte Frau an Wagners Seite, spielte.

 

Neben acht Autoren – unter anderen Nike Wagner, Friedrich Dieckmann, Sibylle Zehle und Peter Gülke –, welche das Thema kulturhistorisch erörtern, äußern sich namhafte Musiker wie Christian Thielemann und Eckart Haupt über ihre Wege zu Wagner. In dieser Vielfalt der Stimmen werden Spannweite und Faszination der künstlerischen Welt Richard Wagners und seine Dresdner Wurzeln lebendig nachvollziehbar.

 

»Richard Wagner in Dresden«

Dresdner Hefte Nr. 112

100 Seiten, 40 Illustrationen

5 Euro

 

Verfügbar in allen Dresdner Buchhandlungen oder über www.dresdner-hefte.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑