Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
RICO, OSKAR UND DIE TIEFERSCHATTEN von Andreas Steinhöfel - THEATER DER JUGEND in WienRICO, OSKAR UND DIE TIEFERSCHATTEN von Andreas Steinhöfel - THEATER DER...RICO, OSKAR UND DIE...

RICO, OSKAR UND DIE TIEFERSCHATTEN von Andreas Steinhöfel - THEATER DER JUGEND in Wien

Premiere Di, 06.12.2022, 16:00 Uhr, Renaissancetheater

Alles beginnt mit einer Nudel: die findet der 11-jährige Rico auf der Straße vor seinem Haus in Berlin und macht sich umgehend auf die Suche nach deren Besitzer. Doch die Nudel gehört leider weder der netten Frau Dahling aus dem zweiten noch dem fiesen Fitzke aus dem dritten Stock, der das Beweisstück einfach aufisst. Empört sucht Rico also nach einer neuen Fundnudel und trifft dabei auf Oskar: einen überaus vorsichtigen Jungen mit Helm, 7 Jahre alt, und hochbegabt.

 

Copyright: Rita Newman

Bei Rico ist es eher das Gegenteil, er denkt gut und viel, aber es dauert manchmal ziemlich lange, weil die Gedanken in seinem Kopf durcheinanderwirbeln wie die Kugeln beim Bingo-Spiel. Nach dem ersten Streit freunden Rico und Oskar sich an. Doch schon am nächsten Tag erscheint Oskar nicht zum verabredeten Zeitpunkt. Ist er womöglich das nächste Opfer von Mister 2000 geworden? Einem miesen Entführer, der sich kleine Kinder schnappt und von den Eltern dann 2000 Euro Lösegeld verlangt. Oder haben die schauerlichen Schatten im Hinterhaus etwas damit zu tun? Jetzt ist es an der Zeit, dass Rico allen Verstand und Mut zusammen nimmt, um sich auf die Suche nach Oskar zu begeben.

Mit Rico und Oskar hat Erfolgsautor Andreas Steinhöfel zwei liebenswerte Berliner Buben geschaffen, deren Abenteuer voller skurriler Figuren, der nötigen Prise Spannung, einem kleinen Augenzwinkern und natürlich mit jeder Menge Herz zu den unterhaltsamsten und klügsten Kinderkrimis zählen.

Bühnenfassung von Felicitas Loewe

REGIE Karin Drechsel
AUSSTATTUNG Christine Grimm
LICHT Karin Drechsel und Christine Grimm
VIDEO Felix Metzner
DRAMATURGIE Britta Kampert

MIT
Paul Winkler als Rico Doretti, Etienne Halsdorf als Oskar, Alexandra Weis als Tanja Doretti, Bettina Schwarz als Frau Dahling, Martin Winkelmann als Simon Westbühl, Frank Engelhardt als Marrak / Ulf Brauscher, Reinhold Moritz als Herr Fitzke

Vorstellungen von 2. Dezember 2022 bis 22. Jänner 2023
Für Kinder ab 6 Jahren

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT WILDEM FEUER - Bundesjugendorchester musiziert

Gleich zu Beginn begeisterte das Bundesjugendorchester unter der inspirierenden Leitung von Francesco Angelico mit der "Karneval"-Konzertouvertüre von Antonin Dvorak, wo Assoziationen zu Berlioz'…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE INQUISITION LÄSST GRÜSSEN - "Don Carlos" von Friedrich Schiller im Schauspielhaus Stuttgart

Die Inszenierung von David Bösch stellt die Personenführung psychologisch deutlich heraus. Das Bühnenbild in der Mitarbeit von Falko Herold bleibt eher blass, Leuchtstäbe erhellen das nächtliche…

Von: ALEXANDER WALTHER

STARK MYTHOLOGISCH GEDEUTET - "Rusalka" von Antonin Dvorak mit dem Theater Heidelberg im Theater Heilbronn

In der Inszenierung von Axel Vornam werden die mythologischen Aspekte dieses im Jahre 1901 in Prag uraufgeführten Werkes konsequent herausgearbeitet. Und auch im Bühnenbild von Tom Musch und den…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑