Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Romeo und Julia" von William Shakespeare - Junges Schauspiel des Düsseldorfer Schauspielhauses"Romeo und Julia" von William Shakespeare - Junges Schauspiel des..."Romeo und Julia" von...

"Romeo und Julia" von William Shakespeare - Junges Schauspiel des Düsseldorfer Schauspielhauses

Premiere Fr, 23.09.2016 / 19:30, Central Große Bühne. -----

Zwei junge Menschen aus verfeindeten Häusern entbrennen in Liebe zueinander, werden von der Familienfehde eingeholt und enden – nach einigen bösen Zufällen und sagenhaft schiefgehenden Rettungsaktionen – im gemeinsamen Selbstmord.

Was Shakespeare aus diesem simpel scheinenden, fast kolportageartigen Stoff vor über vierhundert Jahren machte, gilt bis heute als Muster und Maßstab der romantischen Liebe, in der Kunst wie im Leben. Im feindlichen Umfeld des Veroneser Bandenkriegs wachsen Romeo und Julia über sich hinaus, denn nur hier kann sich die alles sprengende Kraft ihrer Liebe entfalten – in der Bereitschaft zu sterben. — Die Regisseurin Bernadette Sonnenbichler inszenierte u.a. in Graz, Aachen und am Residenztheater München. Für ihre Hörspielproduktionen wurde sie mehrfach ausgezeichnet. Mit Beginn der Saison 2016/17 ist sie Hausregisseurin am Düsseldorfer Schauspielhaus.

 

Romeo Stefan Gorski

Julia Lou Strenger

Lorenzo Konstantin Lindhorst

Mercutio Andrei Viorel Tacu

Benvolio Alexej Lochmann

Tybal tKilian Land

Capulet Lutz Wessel

Lady Capulet Claudia Hübbecker

Paris Caner Sunar

Amme Karin Pfammatter

Musik Elif Dikec, Yotam Schlezinger

 

Regie Bernadette Sonnenbichler

Bühne David Hohmann

KostümTanja Kramberger

Musik Cico Beck

Kampfchoreografie Heinz Wanitschek

Dramaturgie Janine Ortiz

Licht Wolfgang Wächter

Regieassistenz Céline Irony Staigies

Bühnenbildassistenz Sarah Methner

Kostümassistenz Jenny Theisen

Inspizient Frank Sellentin

SouffleusePia Beine

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑