Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Rose Bernd" von Gerhart Hauptmann - Schauspielhaus Bochum"Rose Bernd" von Gerhart Hauptmann - Schauspielhaus Bochum"Rose Bernd" von Gerhart...

"Rose Bernd" von Gerhart Hauptmann - Schauspielhaus Bochum

Premiere am 4. Oktober 2015 im Schauspielhaus. -----

Der Prozess einer 25-jährigen Kindsmörderin hat Gerhart Hauptmann nicht mehr losgelassen: Wieso

bringt eine Mutter ihr Kind um? Sein Schauspiel „Rose Bernd“ versucht eine Antwort darauf zu geben

und führt uns in eine Welt, in der jeder auf der Suche nach dem eigenen Glück seine Haut retten muss – koste es, was es wolle.

Mittelpunkt des Geschehens ist Rose. Jeder braucht Rose, jeder benutzt sie und jeder lässt sie fallen. Diese Welt kennt keine Gnade, wenn man mit der Schuld eines anderen die eigene vertuschen kann. So wird Rose unschuldig schuldig und schließlich verrückt an Verhältnissen, die nicht zu ändern sind. Im Kampf ums eigene Überleben entsteht eine Verrohung des Menschen, die Hauptmann in ihrer Tragik freilegt: eine Tragik, die letztlich keine Schuldigen kennt, nur ein Leben, das nicht zu leben ist.

 

Regie: Roger Vontobel

Bühne: Claudia

Rohner

Kostüme: Ellen Hofmann

Musik: Matthias Herrmann

Dramaturgie: Marion Tiedtke

 

Mit: Johanna Franke, Olaf Johannessen, Nils Kreutinger, Katharina Linder, Matthias Redlhammer, Jana Schulz, Michael Schütz / Musiker: Matthias Herrmann

 

Die nächsten Vorstellungen:

10., 18., 29. Oktober & 1. November

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑