Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Salzburger Landestheater: "Nightfever" - Ein handgemachtes Musical von Maren Zimmermann Salzburger Landestheater: "Nightfever" - Ein handgemachtes Musical von Maren...Salzburger...

Salzburger Landestheater: "Nightfever" - Ein handgemachtes Musical von Maren Zimmermann

Premiere 02.10.2011, 19:00 Uhr, Kammerspiele. -----

Sie haben noch nichts gehört von Peter Quittes neuestem dramatischen Meisterwerk? Das liegt daran, dass die passionierte Handwerkertruppe in Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ bei der Hochzeit von Theseus und Hippolyta ihr grenzgeniales Theaterstück „Die sehr traurige Komödie und der grausame Tod von Pyramus und Thisbe“ nur in einer Kurzversion zeigen durfte.

 

Peter Quitte, Nick Hinterteil, Schnuckelig, Franzi Flöte, Toni Schnauze und Robin Hungerhaken – tagsüber allesamt ehrenwerte Handwerker – spielen nämlich nicht nur Theater, sie sind auch sehr sangesfreudig und in der Szene längst ein Geheimtipp. Denn eine wilde Mischung der größten Hits der 70er von Disco bis Schlager ist ihr Spezialgebiet. Wenn sie ihre Arbeitskluft gegen Schlaghosen, viel zu enge Hemden und Plateauschuhe tauschen, wird die „Klägliche Komödie“ in den Kammerspielen endlich zum „Musical“. Denn eines steht fest: Nachts lebt diese Blaumann-Brigade ihre Träume!

 

Musikalische Leitung Johannes Pillinger

Inszenierung Angela Hercules-Joseph

Bühne und Kostüme Manuela Weilguni

Dramaturgie Maren Zimmermann

 

Peter Quitte Gero Nievelstein

Nick Hinterteil Marco Dott

Franzi Flöte Sebastian Fischer

Tom Schnauze Claudia Carus

Schnuckelig Axel Meinhardt

Robin Hungerhaken Nicole Viola Hinz

 

FR

07.10.2011

19:30 Uhr

MI

12.10.2011

19:30 Uhr

FR

14.10.2011

19:30 Uhr

DI

18.10.2011

19:30 Uhr

FR

21.10.2011

19:30 Uhr

DO

27.10.2011

19:30 Uhr

DI

27.12.2011

DO

29.12.2011

19:30 Uhr

FR

10.02.2012

19:30 Uhr

SA

11.02.2012

19:00 Uhr

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑