Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
SCHAFFEN WIR DAS? THEMENTAGE ZUR VERTEIDIGUNG DER OFFENEN GESELLSCHAFT im Theater FreiburgSCHAFFEN WIR DAS? THEMENTAGE ZUR VERTEIDIGUNG DER OFFENEN GESELLSCHAFT im...SCHAFFEN WIR DAS?...

SCHAFFEN WIR DAS? THEMENTAGE ZUR VERTEIDIGUNG DER OFFENEN GESELLSCHAFT im Theater Freiburg

FR. 29.1. – SO. 7.2.2016 - mit zwei Premieren. -----

Angst, Terror, die sogenannte Flüchtlingskrise – die offene Gesellschaft erlebt gegenwärtig eine Zerreißprobe. Was hält uns zusammen? An zwei Wochenenden wird dioskutiert mit Journalisten, Wissenschaftlern, einem Fußballtrainer, Künstlern und dem Publikum - über die soziopolitische Gemengelage, über das schwierige Verhältnis von Freiheit und Sicherheit und über die zunehmende Polarisierung der öffentlichen Debatten. Welches Land wollen wir sein?

 

PREMIEREN:

 

Fr. 29.1.

Komödie von Sibylle Berg

VIEL GUT ESSEN

20 Uhr / Kleines Haus / 19 Einführung SPEZIAL

 

Sa: 30.1.

Ein Abend mit den »methusalems« jungen Geflüchteten und Bernadette La Hengst

MEHRHEITSGESELLSCHAFT

18 Uhr / Kammerbühne

 

Do. 4.2.

Szenische Lesung in vier Teilen

DIE NSU-PROTOKOLLE:

Das dritte Prozessjahr

20 Uhr / Kammerbühne / 4.- Euro

anschl. Publikumsgespräch mit Mely Kiyak, Journalistin u. Autorin

 

Sa. 6.2.

Tragödie nach Aischylos

DIE SCHUTZFLEHENDEN

19.30 Uhr / Großes Haus

19 Einführung

 

RAHMENPROGRAMM:

 

Sa. 30.1.

10 – 16 Uhr: PAROLEN, PALAVER & POPULISMUS:

Kompetent gegen rechte Sprüche

Workshop für Erwachsene

 

12 – 16 Uhr: FREIHEIT vs. HASSREDEN: WEM GEHÖRT DAS NETZ?

Workshop für Jugendliche

Probebühnen / kostenlose Anmeldung und Infos jew. unter: dramaturgie@theater.freiburg.de

 

16 Uhr: DIE ROLLE DER MEDIEN

Diskussion / Winterer-Foyer / Eintritt frei

In Zusammenarbeit mit der Badischen Zeitung

 

20 Uhr:WELCHES LAND WOLLEN WIR SEIN?

Die bundesweite Debatte mit Idil Baydar (Jilet Ayse), Volker Finke und Harald Welzer

Kleines Haus / Eintritt frei

 

22.30 Uhr: DEUTSCHLAND, WIR MÜSSEN REDEN! – SEITENBLICKE

Stand-up-Comedy mit Jilet Ayse

Kammerbühne / 8.- / erm. 6.- Euro

 

Sa. 6.2.

16 Uhr: IST DAS NOCH MEIN LAND?

Gespräch über Polarisierung, Radikalisierung und Zusammenhalt mit Imran Ayata, Ulrich Bröckling, Robert Misik und dem Center for Security and Society

Diskussion / Winterer-Foyer / Eintritt frei

 

18 Uhr: NUR FÜR FRAUEN – KADINLAR

Musik, Tanz und mehr

Kleines Haus / Eintritt frei

 

22.30 Uhr: ZUGETEXTET

von Mely Kiyak. Lecture-Performance der politischen Journalistin und Autorin

Kammerbühne / 8.- / erm. 6.- Euro

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑