Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Schauspiel Essen: "Anatomie Titus Fall of Rome" von Heiner Müller nach William ShakespeareSchauspiel Essen: "Anatomie Titus Fall of Rome" von Heiner Müller nach...Schauspiel Essen:...

Schauspiel Essen: "Anatomie Titus Fall of Rome" von Heiner Müller nach William Shakespeare

Premiere 23. Februar 2008, Grillo

 

Die Geschichte vom siegreich aus der Schlacht heimgekehrten Feldherrn „Titus Andronicus“ gilt als die radikalste Tragödie Shakespeares – virtuos vermischt er die Sehnsucht seiner Zeit nach Sex and Crime mit der politischen Frage nach Krieg und Macht.

Dabei beginnt alles mit einem positiven Ende: Der Krieg ist aus, die Barbaren sind besiegt, die Zivilisation scheint gerettet. Doch der Virus des Krieges, so zeigt die in Gang gesetzte Spirale aus Rache und Gewalt, wirkt auch in Friedenszeiten weiter.

 

Shakespeares Stück wird von heute aus gesehen zur Parabel über die Anfälligkeit der Zivilgesellschaft im Kriegszustand – auch wenn dieser Krieg weit weg auf fremdem Boden geführt wird. Anselm Weber inszeniert Shakespeare in der fulminanten und sprachlich klaren Fassung von Heiner Müller.

 

Inszenierung: Anselm Weber / Bühne: Raimund Bauer / Kostüme: Bettina Walter / Musik: Wolfgang Siuda / Dramaturgie: Thomas Laue

 

Mit: Peter Becker, Ismail Deniz, Fritz Fenne, Christoph Finger, Andreas Grothgar, Raiko Küster, Tim Mackenbrock, Roland Riebeling, Nadja Robiné, Heiko Ruprecht, Werner Strenger, Judith van der Werff, Atef Vogel

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑