Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Schauspiel Leipzig sucht Statisten für "Wallensteins Lager"Schauspiel Leipzig sucht Statisten für "Wallensteins Lager"Schauspiel Leipzig sucht...

Schauspiel Leipzig sucht Statisten für "Wallensteins Lager"

Im März 1957 wurde das Schauspielhaus in der Bosestraße mit Schillers "Wallenstein" eröffnet. Zum Jubiläum 50 Jahre später wird es wieder zu einem Schauplatz des Dramas, doch 2007 zieht das Theaterereignis quer durch Leipzig: Von der Baumwollspinnerei in Plagwitz wechselt die Inszenierung von Wolfgang Engel ins Schauspielhaus und weiter zum Völkerschlachtdenkmal, wo Wallensteins Lager zu nächtlicher Stunde auf dem Tränensee aufgeschlagen wird - zusammen mit vielen Menschen aus Leipzig.

Sie werden mit dem Schauspielensemble und den Schauspielstudenten die Schillerschen Knittelverse in einem großen Rap erklingen lassen. Es gibt noch eine große Chance, an der Hundertschaft des Lagers teilzunehmen!

 

Das Schauspiel sucht nach wie vor Jugendliche und Erwachsene, Männer und Frauen ab 16 Jahre, die alle noch mindestens zwei Jahre in Leipzig wohnen bleiben und auch ohne Bezahlung Zeit für Proben und Aufführungen haben und Lust auf neue Erfahrungen. Bringen Sie Enthusiasmus mit für Sprache und Rhythmus und Ihre Neugier auf Theater.

 

Anmeldungen im Schauspiel Leipzig unter Tel. (03 41) 12 68-123 bei Anja Niemann bzw. per Mail an wallenstein@schauspiel-leipzig.de Die nächsten Abendproben für "Wallensteins Lager" finden am 31.1. und 2.2. statt, Ort und Zeit erfahren Sie bei der Anmeldung.

 

"Wallenstein" von Friedrich Schiller

Regie: Wolfgang Engel
Bühnen: Horst Vogelgesang
Kostüme: Katja Schröder
Musik: Thomas Hertel
Dramaturgie: Barbara Noth

 

Ein Feldzug durch Leipzig: 3 Teile - 3 Orte - 1 TagPremiere Schauspiel Leipzig 3.3.2007Weitere Vorstellungstage bis Sommer 2007: 10. und 31.3. , 7. und 22.4., 12. und 19.5. , 2.6. Der Vorverkauf läuft.Besucherservice Tel. (0341) 1268 168, Fax (0341) 1268 169. info@schauspiel-leipzig.deSpielplan immer aktuell unter www.schauspiel-leipzig.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑