Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Sekretärinnen" im Theater Basel"Sekretärinnen" im Theater Basel"Sekretärinnen" im...

"Sekretärinnen" im Theater Basel

Ein Liederabend von Franz Wittenbrink,

Premiere am 21. Januar 2007, 19.00 Uhr, Grosse Bühne.

 

Wer kennt sie schon, die geheimen Sehnsüchte, die Abgründe, die Phantasien von Sekretärinnen, die sich hinter Computern und perfekter Büroorganisation aufstauen?

Franz Wittenbrinks Liederabend mit Kultstatus thematisiert auf liebevoll ironische
Weise die Männerphantasien, die sich am Berufstand der Sekretärin entzünden.
Solistinnen des Berufschores des Theater Basel verkörpern die unentbehrlichen
rechten Hände des angehimmelten Chefs und schwelgen zwischen privatem
Telefonat und periodischer Dienstbeflissenheit in Melodien, Evergreens und
Schlagern.

 

Musikalische Leitung: David Cowan
Inszenierung: Tom Ryser
Bühne: Marion Menziger
Kostüme: Katharina Galsterer
Dramaturgie: Brigitte Heusinger
Mit: Waltraud Danner-Hermann, Giulia Del Re, Bianca Daniela Gierok, Theophana
Iliewa-Otto, Svetlana Korneeva, Evelyn Meier, Doris Monnerat, Monika Noll, Esther Randegger und Karl-Heinz Brandt

 

Weitere Termine: Di 23. / 25., jeweils um 20 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 4 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑