Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
SINN von Anja Hilling - Vaganten Bühne BerlinSINN von Anja Hilling - Vaganten Bühne BerlinSINN von Anja Hilling -...

SINN von Anja Hilling - Vaganten Bühne Berlin

PREMIERE am 03. Juni 2009 um 20 Uhr

Eine Produktion der Jugendtheatergruppe DIE extraVAGANTEN

 

Nichts ist größer, intensiver und näher als die Gefühle von Jugendlichen. Jede Liebe ist die “eine” große Liebe. Jede Entscheidung eine endgültige.

 

 

Mit dieser Problematik kämpfen auch die zehn Helden in Anja Hillings „Sinn“, denn irgendwo zwischen Gartenparty, Schwimmbecken und Schulkantine wartet das Glück – oder eben bittere Enttäuschung. Es gibt keine Möglichkeit dieser Gefühlsschlingpflanzen zu entkommen, keinen anderen Weg als es zu wagen.

 

„Sinn“ zeigt immer Nahaufnahmen, poetische Schlaglichter der Empfindungen, der Ängste und Hoffnungen des Einzelnen – und sie werden ernst genommen. Denn es geht um das Wichtigste, das gerade neu entdeckte: Das Glück einen anderen Menschen zu lieben.

 

Hören, sehen, fühlen, schmecken, riechen - ein Stück in fünf Szenen über junge Liebe.

 

Mit: Lea Thermann, Alex Finger, Mathieu Chauvin, Florian Prokop, Raphael Käding, Marie-Theres Hölig, Isa Heins, Lili Zahavi, Henry Fengler, Lea Lochau, Vicco Farah, Jakob Nolte

 

Regie: Astrid Domke, Dramaturgie: Valeska Graffé, Licht: Jörg Daiber

 

WEITERE VORSTELLUNG: 4. Juni 2009 / 20 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑