Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Sneak-Preview „Nordwand“: Kult.kino atelier 3 und das Theater Basel zeigen den neuen Film von Philipp StölzlSneak-Preview „Nordwand“: Kult.kino atelier 3 und das Theater Basel zeigen...Sneak-Preview...

Sneak-Preview „Nordwand“: Kult.kino atelier 3 und das Theater Basel zeigen den neuen Film von Philipp Stölzl

Bereits am 1. Oktober 2008 um 18.00 Uhr zeigen das Kult.kino atelier 3 und das Theater Basel vor dem offiziellen Kinostart am 9. Oktober 2009 den neusten Spielfilm «Nordwand» von Regisseur Philipp Stölzl. Philipp Stölzl dreht nicht nur Filme, Werbung und Videoclips, sondern realisiert auch als Bühnenbildner und Regisseur Opern, wie zuletzt hier am Theater Basel «Faust» von Charles Gounod. Ab Mitte Januar 2009 wird seine Neuinszenierung von Richard Wagners «Der fliegende Holländer» am Theater Basel zu sehen sein.

Zum Film «Nordwand»:

 

Sommer 1936: Toni und Andi sind beide begeisterte Bergsteiger. Ein Berg hat es ihnen besonders angetan: der Eiger. Während der Vorbereitungen am Fuss der Nordwand begegnet ihnen Luise, Tonis Jugendliebe, die als Journalistin über die Erstbesteigung berichten soll. Toni und Andi beginnen den Aufstieg in die Nordwand, wo sie auf die Österreicher Willi und Edi treffen. Alles läuft hervorragend. Auf der Terrasse des Grand Hotels am Fuss des Eigers werden die vier mit Fernrohren von zahlreichen Schaulustigen und der Weltpresse beobachtet.

 

Doch dann schlägt das Wetter um und Willi verletzt sich, in der Nordwand beginnt ein dramatischer Kampf ums Überleben …

 

Mit: Benno Fürmann, Florian Lukas, Johanna Wokalek, Ulrich Tukur, Simon Schwarz, Georg Friedrich.

 

Mittwoch, 1. Oktober 2008, 18.00 Uhr – kult.kino atelier 3

18.00 Gespräch mit Philipp Stölzl und Dramaturgin Brigitte Heusinger

18.30 Uhr Preview «Nordwand»

Im Anschluss an den Film Publikumsgespräch mit dem Regisseur Philipp Stölzl.

Moderation: Brigitte Heusinger (Theater Basel)

Tickets unter: www.kultkino.ch

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑