HomeBeiträge
„Spatz und Engel“, das Schauspiel mit Musik von Daniel Große Boymann und Thomas Kahry über die Geschichte der Freundschaft zwischen Édith Piaf und Marlene Dietrich im -- Landestheater Detmold„Spatz und Engel“, das Schauspiel mit Musik von Daniel Große Boymann und...„Spatz und Engel“, das...

„Spatz und Engel“, das Schauspiel mit Musik von Daniel Große Boymann und Thomas Kahry über die Geschichte der Freundschaft zwischen Édith Piaf und Marlene Dietrich im -- Landestheater Detmold

Premiere: Freitag, 17. Mai 2019, 20.00 Uhr, Hof des Landestheaters

Der kühle Engel und der leidenschaftliche Spatz. So unterschiedlich Marlene Dietrich und Edith Piaf auch waren, verband die beiden berühmten Diven des 20. Jahrhunderts doch eine jahrzehntelange, intensive Freundschaft. Edith Giovanna Gassion, die wegen ihrer geringen Körpergröße von 1,47 Meter »Piaf« (Spatz) genannt wurde, kam von ganz unten. Aufgewachsen im Bordell der Großmutter, waren ihr die dunkelsten Ecken des Lebens vertraut. Marie Magdalene Dietrich, die beherrschte, kühle Schönheit aus preußisch-bürgerlichem Milieu, stand derweil schon früh im Rampenlicht.

 

In »Spatz und Engel« treffen die zwei Ende der 1940erJahre in Amerika aufeinander. Gegenseitige Faszination und Verehrung verbindet die beiden ungleichen Frauen vom ersten Augenblick an. Während sie zu den gefragtesten Chansonnièren der Welt werden, erwächst aus einer anfänglichen Liebesaffäre eine ungewöhnliche Freundschaft voller Höhen und Tiefen. Mithilfe ihrer bekanntesten Lieder und versteckter Kostbarkeiten erzählen die beiden Ikonen uns im Hoftheater ihre kaum bekannte Geschichte voll komischer, berührender und tragischer Momente.

    Inszenierung Robert Nemack
    Musikalische Leitung Andreas Jören André Hammerschmied
    Bühne Nora Johanna Gromer
    Kostüme Nora Johanna Gromer
    Dramaturgie Lea Redlich

    Marlene Dietrich Silke Dubilier
    Edith Piaf Heleen Joor
    Ansagerin Piaf / Fotografin (1) / Passantin / Sängerin / Ediths Sekräterin / Kindermädchen / Krankenschwester Jorida Sorra
    Ansager Dietrich / Ediths Sekretär / Zimmerkellner / Passant / Lichttechniker / Agent / Rudi / Krankenpfleger Thomas Ehrlichmann
    Casinodirektor / Ober / Fotograf (2) / Marcel / Manager / Schriftsteller / Impresario Robert Will
    Pianist / Bandleader Andreas Jören André Hammerschmied
    Komponist ! & II Thomas Ehrlichmann
    Klavier Andreas Jören André Hammerschmied

Vorstellungen: Sa 18.5. / So. 19.5./ Fr 31.5. / Sa 1.6. / So. 2.6. / Fr. 7.6. / Sa. 8.6. / So 9.6. / Mo 10.6. / Sa 15.6. / So 16.6. / Fr 28.6. / Sa. 29.6. / So 30.6.
Weitere Termine im August und September
Vorstellungen: Sa 18.5. / So. 19.5./ Fr 31.5. / Sa 1.6. / So. 2.6. / Fr. 7.6. / Sa. 8.6. / So 9.6. / Mo 10.6. / Sa 15.6. / So 16.6. / Fr 28.6. / Sa. 29.6. / So 30.6.
Weitere Termine im August und September

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale Tanzszene erheblich beeinflussten, wartet der b40-Ballettabend an der Deutschen…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso".…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und bewegt sich ganz langsam wie in Zeitlupe vorwärts. Nach und nach kommen weitere…

Von: Dagmar Kurtz

Distanziert

Man hat sich fein gemacht für das Fest bei den Capulets, alles glänzt und glitzert, die Damen tragen weite Tellerröcke oder Cocktailkleidchen und etwas zu viel Pailletten, der Hausherr erscheint im…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑