Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Spiel´s nochmal, Sam" von Woody Allen im Dresdner Schauspiel "Spiel´s nochmal, Sam" von Woody Allen im Dresdner Schauspiel "Spiel´s nochmal, Sam"...

"Spiel´s nochmal, Sam" von Woody Allen im Dresdner Schauspiel

Premiere Sa.5.5.2007, 20.00 Uhr, Kleines Haus.

Eine romantische Komödie in drei Akten, Deutsch von Jürgen Fischer.

 

Allan Felix, Filmkritiker und begeisterter Kinogänger, ist gerade von seiner Frau Nancy verlassen worden und ziemlich deprimiert.

 

Das ruft Filmidol Humphrey Bogart auf den Plan, der plötzlich in Allans Apartment steht, um das angekratzte Selbstbewusstsein des treuen Bewunderers mit allerlei Macho-Weisheiten aufzupolieren. Doch die verzweifelten Versuche, es seinem Leinwandhelden in punkto Frauen gleichzutun, katapultieren Allan von einer Katastrophe in die nächste – dabei geben sein bester Freund Dick und besonders dessen Frau Linda sich alle Mühe, ihm vielversprechende Verabredungen zu vermitteln. Nur bei Linda selbst, mit der er neben einigen Neurosen auch den Hang zur Romantik teilt, kann Allan einfach sein, wie er ist. Es kommt, wie es kommen muss: Er verliebt sich in Linda...

 

»Spiel's nochmal, Sam« ist eine romantische Komödie über moderne Glücksritter in einer Welt, in der es immer schwieriger wird, sich zwischen Liebe, Job, Beziehung und Therapie zurechtzufinden...

 

Regie: Constanze Kreusch

 

Bühne und Kostüme: Ewamaria Becker

Dramaturgie: Nina Steinhilber

 

Es spielen

Allan Felix: René Erler

Bogey / Dick Christie: Viktor Tremmel

Linda Christie: Karina Plachetka

Nancy / Sharon Lake / Gina / Vanessa / Barbara: Minna Wündrich

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑