Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Spiel´s nochmal, Sam" von Woody Allen im Dresdner Schauspiel "Spiel´s nochmal, Sam" von Woody Allen im Dresdner Schauspiel "Spiel´s nochmal, Sam"...

"Spiel´s nochmal, Sam" von Woody Allen im Dresdner Schauspiel

Premiere Sa.5.5.2007, 20.00 Uhr, Kleines Haus.

Eine romantische Komödie in drei Akten, Deutsch von Jürgen Fischer.

 

Allan Felix, Filmkritiker und begeisterter Kinogänger, ist gerade von seiner Frau Nancy verlassen worden und ziemlich deprimiert.

 

Das ruft Filmidol Humphrey Bogart auf den Plan, der plötzlich in Allans Apartment steht, um das angekratzte Selbstbewusstsein des treuen Bewunderers mit allerlei Macho-Weisheiten aufzupolieren. Doch die verzweifelten Versuche, es seinem Leinwandhelden in punkto Frauen gleichzutun, katapultieren Allan von einer Katastrophe in die nächste – dabei geben sein bester Freund Dick und besonders dessen Frau Linda sich alle Mühe, ihm vielversprechende Verabredungen zu vermitteln. Nur bei Linda selbst, mit der er neben einigen Neurosen auch den Hang zur Romantik teilt, kann Allan einfach sein, wie er ist. Es kommt, wie es kommen muss: Er verliebt sich in Linda...

 

»Spiel's nochmal, Sam« ist eine romantische Komödie über moderne Glücksritter in einer Welt, in der es immer schwieriger wird, sich zwischen Liebe, Job, Beziehung und Therapie zurechtzufinden...

 

Regie: Constanze Kreusch

 

Bühne und Kostüme: Ewamaria Becker

Dramaturgie: Nina Steinhilber

 

Es spielen

Allan Felix: René Erler

Bogey / Dick Christie: Viktor Tremmel

Linda Christie: Karina Plachetka

Nancy / Sharon Lake / Gina / Vanessa / Barbara: Minna Wündrich

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑