Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Staatsoper Stuttgart auf dem Kulturwasen, Oper im Autokino: Die Staatsoper Stuttgart ist mit Igor Strawinskys Die Geschichte vom Soldaten undß Mozarts ZauberflöteStaatsoper Stuttgart auf dem Kulturwasen, Oper im Autokino: Die Staatsoper...Staatsoper Stuttgart auf...

Staatsoper Stuttgart auf dem Kulturwasen, Oper im Autokino: Die Staatsoper Stuttgart ist mit Igor Strawinskys Die Geschichte vom Soldaten undß Mozarts Zauberflöte

Premieren 08. Juni 2020 um 18 Uhr, 27. Juni 2020 um 19.30 Uhr

Raus aus dem Opernhaus und endlich wieder dem Publikum begegnen – selbstverständlich auf sicherem Weg: An reguläre Opernvorstellungen oder Konzerte ist aufgrund der aktuellen Kontaktbeschränkungen derzeit nicht zu denken. Daher hat die Staatsoper Stuttgart nach neuen Wegen gesucht, wie ein Austausch zwischen dem Publikum und den Künstler*innen und das Erleben von Musiktheater und Livemusik wieder möglich gemacht werden kann. Mit zwei neu entwickelten Formaten ist die Staatsoper Stuttgart im Juni auf dem Kulturwasen zu Gast vor einem Publikum von bis zu 1000 Pkw – übertragen per UKW-Frequenz und auf der großen LED-Wand.

 

Copyright: Illustration Gestaltung studiocollect.de

Am Montag, 08. Juni 2020, um 18 Uhr findet die Premiere von Igor Strawinskys Die Geschichte vom Soldaten statt, eine Kooperation mit dem Schauspiel Stuttgart. Die Produktion ist an insgesamt drei Terminen auf dem Stuttgarter Wasen zu Gast, bevor die mobile Bühne im Juni und Juli an diversen Orten in der Stadt aufgeklappt wird. Auf einem Truckanhänger anstatt auf der großen Opernbühne, gestaltet vom Studio Umschichten, kommt Igor Strawinskys Märchen von Teufel und Soldat zur Aufführung – mit Musik, Schauspiel und Tanz: Ein Soldat verkauft dem Teufel seine alte Geige für ein Buch, das die Zukunft voraussagt. Damit wird er zwar ein reicher Mann – aber auch sich und den Seinen fremd. Im Anschluss an die drei Vorstellungen auf dem Kulturwasen wird die Produktion durch Stuttgart touren. Weitere Informationen zu den Terminen und Spielorten folgen.

Am Samstag, 27. Juni 2020, um 19.30 Uhr folgt die Premiere einer gekürzten Fassung von Wolfgang Amadeus Mozarts Die Zauberflöte. Diese ist an drei Terminen auf dem Wasen zu erleben. Zwischen Live-Hörspiel und Autokino wird Mozarts berühmtestes Bühnenwerk in einer halbszenischen Produktion gezeigt: Die Zauberflöte war nie nur heilige „Große Oper“, sondern stand immer mit mindestens einem Bein im Volks- und Jahrmarktstheater. Und so eignet sie sich auch bestens, um auf dem Kulturwasen in einer gekürzten Fassung mit Klavier und Synthesizer aufgeführt zu werden – für alle ab 6 Jahren!

Opernintendant Viktor Schoner: „Wenn das Publikum nicht zu uns ins Opernhaus kommen kann, dann kommen wir eben zum Publikum: Das Autokino auf dem Kulturwasen ist für uns die perfekte Möglichkeit, nach fast drei Monaten erstmals wieder für ein größeres Publikum zu spielen – auch und ganz besonders für Familien.“

Tickets:
30 € (2 Personen) + 10 € (pro Kind)
Tickets können ausschließlich online auf www.kulturwasen.de gekauft werden. Eine Abendkasse vor Ort wird es nicht geben. Bitte halten Sie Ihr Ticket beim Check-In bereit und zeigen Sie es bei geschlossenem Autofenster vor. Das Ticket wird von außen gescannt und auf seine Gültigkeit überprüft.

Alle Informationen zum Kulturwasen, zu Karten, Anfahrt und Konditionen:
kulturwasen.de/info
Die Geschichte vom Soldaten

Igor Strawinsky
Gelesen, gespielt und getanzt in zwei Teilen
Text von C. F. Ramuz, freie Nachdichtung von Hans Reinhart
Musikalische Leitung Cornelius Meister / Stefan Schreiber
Regie Maurice Lenhard
Choreografie Altea Garrido
Bühne / Truck Studio Umschichten (Alper Kazokoglu und Peter Weigand)
Kostüme Siegfried Zoller
Dramaturgie Franz-Erdmann Meyer-Herder

Der Vorleser / Der Teufel Robert Rožić / Celina Rongen (Schauspiel Stuttgart)
Die Prinzessin / Handlangerin Miriam Markl / Daura Hernández García
Der Soldat Alexandra Mahnke / Luis Hergón
Musiker*innen des Staatsorchesters Stuttgart
In Kooperation mit dem Schauspiel Stuttgart
Termine auf dem Kulturwasen:
Montag, 08. Juni 2020, 18 Uhr (Premiere)
Dienstag, 09. Juni 2020, 18 Uhr
Mittwoch, 10. Juni 2020, 18 Uhr
Weitere Termine in Stuttgart folgen!

Die Zauberflöte auf dem Wasen
Wolfgang Amadeus Mozart
Für alle ab 6 Jahren
Szenische Leitung Rebecca Bienek
Musikalische Leitung / Klavier / Synthesizer Thomas Guggeis
Sarastro Michael Nagl
Tamino Kai Kluge
Königin der Nacht Beate Ritter
Pamina Josefin Feiler
Papageno Johannes Kammler
Monostatos Heinz Göhrig
Papagena Aoife Gibney
Termine:
Samstag, 27. Juni 2020, 19.30 Uhr (Premiere)
Montag, 29. Juni 2020, 19.30 Uhr
Dienstag, 30. Juni 2020, 19.30 Uhr

auf dem Kulturwasen

Informationen
www.staatsoper-stuttgart.de
www.kulturwasen.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 20 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑