Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Staatstheater Schwerin: "America - Ship of Hope" Staatstheater Schwerin: "America - Ship of Hope" Staatstheater Schwerin:...

Staatstheater Schwerin: "America - Ship of Hope"

nach Motiven aus Franz Kafkas Roman "Amerika" (Der Verschollene)

Premiere am 9. Juni 2007 um 19 Uhr auf einem Schiff der Weißen Flotte, Anleger Werderstraße.

 

Ein Schweriner Schiff ist die Bühne für ein Spektakel, das die Geschichte Karl Rossmanns - seine Auswanderung nach Amerika - erzählt.

Franz Kafka, der selbst nie in Amerika war, beschreibt darin auf höchst subtile Weise eine Gesellschaft, in der es nicht auf Fleiß und Pflichterfüllung ankommt, sondern auf gute Beziehungen und das Talent, sich selbst zu verkaufen und andere auszunutzen. "Er war sich bewusst und hob es gesprächsweise öfters hervor, dass dieser Roman hoffnungsfreudiger und 'lichter' sei als alles, was er sonst geschrieben hat ... Es gibt Szenen in diesem Buch ... die unwiderstehlich an Chaplin-Filme erinnern..." (Max Brod)

 

Zusammen mit Schauspielern aus fünf Ländern geht das Publikum auf Weltreise. Für ein Theaterstück lang wandern alle zusammen aus, oder versuchen es zumindest. Die Angst vor der Neuen Welt und die feste Überzeugung, das alte Europa hinter sich lassen zu müssen, um ein neues Land und damit die Hoffnung auf eine rosigere Zukunft zu finden - das ist der Stoff für einen Abend zwischen Traum und Wirklichkeit.

 

Neben dem logistischen Aufwand ist das Projekt in erster Linie ein Sprachakt, der die eigentliche Faszination dieser Arbeit ausmacht. Denn die Spielsprache wechselt immer wieder zwischen englisch, deutsch und der jeweiligen Muttersprache der Schauspieler. Verständlich ist der Abend aber für alle. Das hat die Uraufführung des Projektes in Norwegen im Juli 2006 in Molde/ Norwegen, wo der Schiffsbauch einer ausgedienten Autofähre und die Fahrt auf dem Fjord eine großartige Kulisse für den Kafkatext lieferten, bereits bewiesen. Nun reist der neu inszenierte Theaterabend auf kleineren Schiffen durch Europa: Schwerin macht im Juni den Anfang, es folgen Frankfurt/Oder, Jelenia Gora in Polen, Wien und Bratislava.

 

Inszenierung: Nils Brück, Bühne und Kostüme: Martin Fischer

Mit Schauspielern aus fünf europäischen Ländern.

 

Weitere Vorstellungen: am 11. und 12. Juni um 19 Uhr auf einem Schiff der Weißen Flotte, Anleger Werderstraße

Kartentelefon: 0385 / 5300

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑