Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Stadttheater Bremerhaven: "Verbrennungen" von Wajdi MouawadStadttheater Bremerhaven: "Verbrennungen" von Wajdi MouawadStadttheater...

Stadttheater Bremerhaven: "Verbrennungen" von Wajdi Mouawad

Premiere: 11. Februar 2012, 19.30 Uhr, Großes Haus. -----

„Es gibt Wahrheiten, die man selber entdecken muss.“ Nawal hinterlässt ein rätselhaftes Testament, in dem sie bestimmt, dass ihre Kinder zwei Briefe überbringen sollen: Jeanne an den totgeglaubten Vater, ihr Zwillingsbruder Simon an einen Bruder, von dessen Existenz sie nichts wussten.

Widerstrebend reisen beide in den Libanon, das von Bürgerkriegen zerrissene Heimatland ihrer Mutter, und suchen nach den Spuren ihrer Herkunft. Sie entdecken die Geschichte einer großen, verlorenen Liebe. Je tiefer sie jedoch graben, desto furchtbarere Geheimnisse offenbaren sich. Ihr Leben ändert sich radikal, als sie mit einer unglaublichen Wahrheit konfrontiert werden. Was wie ein Krimi beginnt, wird zu einer Tragödie von antikem Ausmaß.

 

Inszenierung Tobias Rott

Ausstattung Eva Humburg

Dramaturgie Natalie Driemeyer

 

Nawal Kika Schmitz

Jeanne Mira Tscherne

Simon Sebastian Zumpe

Nihad Martin Bringmann

Hermile Lebel, Jihane,

Fremdenführer, Arzt, Soldat 2 Andreas Möckel

Sawda, Elhame, Chamseddine Meret Mundwiler

Nazira, Abdessamad, Malak Isabel Zeumer

Ralph, Wahab, Antoine, Soldat 1,

Hausmeister, Ein Mann Walter Schmuck

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑