Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Stadttheater Giessen: DIE WANZE – eine Krimiparodie im Insektenmilieu Erzähltheaterstück von Paul ShiptonStadttheater Giessen: DIE WANZE – eine Krimiparodie im Insektenmilieu...Stadttheater Giessen:...

Stadttheater Giessen: DIE WANZE – eine Krimiparodie im Insektenmilieu Erzähltheaterstück von Paul Shipton

Premiere am 10. September 2010 | 20 Uhr | TiL-studiobühne

 

Der Privatdetektiv Wanze Muldoon ermittelt mit Scharfsinn, Fingerspitzengefühl und Coolness. Er ist ein Schnüffler wie er im Buche steht.

 

Seine Vorbilder sind Sam Spade, Dick Tracy und last but not least Philip Marlowe – kein Fall ist ihm zu kompliziert, kein Auftrag zu gefährlich. Es gibt nur einen kleinen Unterschied: Muldoons Tatorte befinden sich nicht im Großstadtdschungel sondern im Reich der Insekten.

 

Ein Ohrenkneifer verschwindet – was sich zunächst für Wanze Muldoon als leichter Fall anhört, entwickelt sich zu einem nicht ganz ungefährlichen Abenteuer. Irgendetwas stimmt nicht mit den Ameisen... Muldoon entdeckt unglaubliches: einige dieser eher ungesprächigen Zeitgenossen haben einen Individualisten-Club gegründet! Das ist natürlich inakzeptabel für die Königin der größten Streitmacht im Garten und sie engagiert den besten Schnüffler um die Abtrünnigen ausfindig zu machen. Dass die beiden Fälle zusammenhängen ist klar, doch schon bald sieht Muldoon von Wespengeschwadern verfolgt dem Karpfen in den Rachen – gut wenn man sich da auf die Hilfe seiner Freunde verlassen kann.

 

Die fesselnde Geschichte aus der Welt der Krabbler hat alles zu bieten, was ein spannender Krimi braucht: Feindschaft und Liebe, Verschwörungstheorien und Verfolgungsjagden und natürlich eine spektakuläre Auflösung. DIE WANZE ist mitreißende Krimiparodie und packendes Erzähltheater in einem!

 

Regisseur Wolfgang Hofmann hat DIE WANZE bereits 2008 am Stadttheater Bremerhaven mit Dominik Breuer als Wanze Muldoon inszeniert. Mittlerweile ist der Schauspieler am Stadttheater Gießen engagiert – ein guter Grund, den Insektenkrimi mit Kultcharakter hier in einer Neuauflage zu zeigen. Dominik Breuer brilliert in der Inszenierung nicht nur als tierischer Ermittler Muldoon, sondern verkörpert in rasantem Tempo auch mehr als zehn weitere Insekten.

 

Inszenierung: Wolfgang Hofmann

Mit: Dominik Breuer

 

weitere Vorstellungen 18. und 25. September, 15. Oktober

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑