Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
STILL (here), Tanzproduktion von Silke Z. resistdance im Kölner Künstler TheaterSTILL (here), Tanzproduktion von Silke Z. resistdance im Kölner Künstler...STILL (here),...

STILL (here), Tanzproduktion von Silke Z. resistdance im Kölner Künstler Theater

Premiere 29. und 30. September | 20 Uhr. -----

Das Älterwerden wird in unserer westlichen und nach Jugend strebenden Gesellschaft häufig mit dem Ansammeln von „Defiziten“ verbunden. Gilt dies auch für den älter werdenden Performer? Was erwarten wir - das Publikum - von älteren Darstellern auf der Bühne?

In der Performance STILL(here) begegnen sich der Performer Angus Balbernie (62) und die Tänzerin Lisa Kirsch (26) und verhandeln die körperlichen Unterschiede. In einem spielerischen Dialog loten die beiden Darsteller ihre Bewegungsmöglichkeiten aus und fordern sich selbst und den Anderen heraus.

 

STILL(here) ist der erste Teil einer Ensemblearbeit, in der sich 15 professionelle Darsteller aus unterschiedlichen Altersgruppen und verschiedenen Bereichen wie Tanz, Schauspiel und Akrobatik mit dem Älterwerden als Darsteller auseinandersetzen.

 

Künslerische Leitung/Choreographie: Silke Z. in Zusammenarbeit mit den Tänzern: Angus Balbernie, Lisa Kirsch

Lichtdesign: Ansgar Kluge

Produktionsleitung: Pia Maria Lukas-Larsen

Administration: Romina Kunz

Koproduziert von: Tanz-und Theaterwerkstatt Ludwigsbu

 

Die Karten können unter 0221/5107686 reserviert werden.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT WILDEM FEUER - Bundesjugendorchester musiziert

Gleich zu Beginn begeisterte das Bundesjugendorchester unter der inspirierenden Leitung von Francesco Angelico mit der "Karneval"-Konzertouvertüre von Antonin Dvorak, wo Assoziationen zu Berlioz'…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE INQUISITION LÄSST GRÜSSEN - "Don Carlos" von Friedrich Schiller im Schauspielhaus Stuttgart

Die Inszenierung von David Bösch stellt die Personenführung psychologisch deutlich heraus. Das Bühnenbild in der Mitarbeit von Falko Herold bleibt eher blass, Leuchtstäbe erhellen das nächtliche…

Von: ALEXANDER WALTHER

STARK MYTHOLOGISCH GEDEUTET - "Rusalka" von Antonin Dvorak mit dem Theater Heidelberg im Theater Heilbronn

In der Inszenierung von Axel Vornam werden die mythologischen Aspekte dieses im Jahre 1901 in Prag uraufgeführten Werkes konsequent herausgearbeitet. Und auch im Bühnenbild von Tom Musch und den…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑